Urkunden und Fragmente

Urkunden

Der Bestand umfaßt 193 Urkunden, Notariatsinstrumente und Dokumente, Originale. Sprachen: lat., dt., frz., engl. Entstehungzeit: 1299-1804, chronologisch geordnete Aufstellung. 

Verzeichnung: Otto von Heinemann, Catalogus Diplomatum Originalium asservatorum in Bibliotheca Augusta. Handschriftlich 1878/1879.

Fragmente

Die Bibliothek besitzt eine derzeit unüberschaubare Anzahl von Fragmenten v.a. mittelalterlicher Handschriften. Diese befinden sich zum Teil in der Handschriftensammlung, wo sie früher lose gesammelt und später unter Einzelsignaturen in die Gruppen Novi und Novissimi eingereiht wurden. Der weitaus größte Teil der Fragmente findet sich allerdings in Einbänden gedruckter Werke, wo die Pergamente als neuer Einband oder zur Verstärkung des Einbandes genutzt wurden.

In beiden Fällen ist die Erschließungssituation unzureichend, so dass zur Zeit weder eine Bestandsliste noch eine weitergehende Erschließung angeboten werden können.

Sachdienliche Hinweise zur Erschließung etwa bereits digitalisierter Fragmente bitten wir der Handschriftenabteilung zu melden.

Fragment als Einband eines Druckes:
J 446.4° Helmst.: Tyrannius Rufinus,
Übersetzung von Gregorius Nazianzenus,
Oratio prima, karoling. Minuskel, 10. Jh. (?)