Dr. Günther Findel-Stiftung

Stipendiatenkolloquium August 2013

Die Dr. Günther Findel-Stiftung zur Förderung der Wissenschaften wurde 1986 von Herrn Dr. Günther Findel, einem Wolfenbütteler Arzt und Geschäftsmann, ins Leben gerufen. Herr Dr. Findel war seit vielen Jahren mit der Bibliothek eng verbunden und zählte zu den Gründungsmitgliedern der Gesellschaft der Freunde der HAB. Zweck der Stiftung ist die Förderung der Wissenschaften durch die Gewährung von Stipendien an besonders befähigte akademische Nachwuchskräfte, die während der Förderdauer die Herzog August Bibliothek in Wolfenbüttel zum Mittelpunkt ihrer Forschungsaufgabe machen.

Seit Aufnahme der Stiftungsarbeit sind mehrere Hundert Stipendiaten aus dem In- und Ausland gefördert worden. 

Informationen zu den Bewerbungsmodalitäten stehen auf der Seite Doktorandenförderung.

 

Kuratoriumsmitglieder : Dr. Katharina Biegger (Berlin); Professor Dr. Peter Burschel (Wolfenbüttel);
Dr. Ulf Kapahnke (Wolfenbüttel); Professor Dr. Alexander Košenina (Hannover); Florian Rehm (Wolfenbüttel); Professor Dr. Thomas Scharff (Braunschweig); Dr. Sabine Solf (Wolfenbüttel); York Steifensand (Wolfenbüttel).

Das Kuratorium wird durch einen Auswahlausschuss beraten: Professor Dr. Alexander Košenina (Hannover);
Dr. Gillian Bepler (Wolfenbüttel); Professor Dr. Thomas Scharff (Braunschweig); Dr. Sabine Solf (Wolfenbüttel).
Die Geschäftsführung des Auswahlausschusses hat Dr. Elizabeth Harding (Wolfenbüttel) inne.

Ehemalige Stipendiaten bei der Jubliäumsfeier der Stiftung im Juli 2013.