Gesellschaft der Freunde

Konzert in der Augusteerhalle anlässlich der feierlichen
Wiedereröffnung des Anna-Vorwerk-Hauses am 26.06.2013

Gesellschaft der Freunde der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel (GdF)

Die im Mai 1971 gegründete Gesellschaft unterstützt die Herzog August Bibliothek bei der Erfüllung ihrer Aufgaben. Nicht zuletzt durch ihre wirkungsvollen Aktivitäten wurde die Herzog August Bibliothek zu einer außeruniversitären Forschungs- und Studienstätte für die europäische Kulturgeschichte. Die reichen historischen Buchbestände der Herzog August Bibliothek erlauben in einmaliger Weise insbesondere die Erforschung des Mittelalters und der Frühen Neuzeit. 

Die GdF veranstaltet eigene Konzerte, Lesungen und Vorträge. Sie unterstützt die Herausgabe von Veröffentlichungen und fördert wissenschaftliche Veranstal-tungen, Tagungen, Kongresse und Gastseminare.

Die Unterstützung der HAB als internationalem Zentrum geistigen Austauschs hatte in den letzten Jahren ihren eindeutigen Schwerpunkt in der Unterhaltung von drei Gästehäusern für das internationale Stipendiatenprogramm: das Anna-Vorwerk-Haus, das Kurt-Lindner-Haus und das Feierabendhaus. Die GdF ermöglicht damit die Unterbringungen der auswärtigen Stipendiaten und Gäste der Herzog August Bibliothek. Korporative Mitglieder und Einzelmitglieder unterstützen und fördern diese Ziele.

 

 

 

Manfred Flotho, der Vorsitzende der Gesellschaft der Freunde,
begrüßt zum Sommerfest 2011, neben ihm Professor Allen, Stipendiat aus den USA.