Förderungsziele

Die Gesellschaft der Freunde der Herzog August Bibliothek fühlt sich verpflichtet, dieser bedeutenden Institution durch eigene Initiative zu dienen und möchte

  • auch künftig durch private Mittel das Engagement des Landes Niedersachsen unterstützen, insbesondere beim dringend notwendigen Ausbau des Bibliotheksquartiers, das aus einem weitgehend geschlossenen Ensemble von Bibliotheca Augusta, Zeughaus, Kornspeicher,
    Lessinghaus, Leibnizhaus, Anna-Vorwerk-Haus und Meißnerhaus entstehen soll
  • die für das internationale Ansehen Wolfenbüttels so wichtigen Arbeitskreise unterstützen
  • das wissenschaftliche Leben der Bibliothek durch Mitfinanzierung von Veröffentlichungen und Veranstaltungen fördern
  • Stipendiaten aus aller Welt Forschungsmöglichkeiten, wechselseitigen Austausch zur Stärkung der kulturellen Identität und zur Völkerverständigung eröffnen
  • die Bewirtschaftung der Gästehäuser fortführen und damit kostengünstige
    Unterbringungsmöglichkeiten für Gäste und Stipendiaten bereithalten
  • eine breite Öffentlichkeit an die kulturellen Schätze der HAB heranführen.


Auszug aus § 2 der Satzung der Gesellschaft der Freunde der Herzog August Bibliothek:

"Der Verein hat den Zweck, die Herzog August Bibliothek als internationales Zentrum geistigen Austauschs im Bereich der älteren europäischen Kultur- und Geistesgeschichte auszubauen und so auf den Gebieten der Wissenschaft, Völkerverständigung und Toleranz zu fördern ..."