Dr. Michael Schippan

DFG-Projekt Nikolaj Karamzin (1766-1826) - ein russischer Europäer

Telefon: 05331/808-235
E-Mail: schippan(at)hab.de

Forschungsschwerpunkte

Der Schriftsteller, Publizist und Historiker Nikolaj Karamzin
Die Aufklärung in Russland in ihren europäischen Bezügen
Das Zeitalter des Absolutismus in Mittel- und Osteuropa
Deutsch-russische Beziehungen in der Frühen Neuzeit

Curriculum Vitae

Seit 1.10.2009 Bearbeiter des DFG-Projekts "Nikolaj Karamzin (1766-1826) - ein russischer Europäer"

2006-2009 Bearbeiter des von der Fritz Thyssen-Stiftung und von der HAB Wolfenbüttel unterstützten Projekts Die Aufklärung in Russland

2001-2006 freiberuflicher Historiker und Übersetzer

1998-2001 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Internationalen Forschungszentrum Europäische Aufklärung e. V. in Potsdam

1993-1998 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Friedrich-Meinecke-Institut der Freien Universität Berlin, Lehrstuhl für Geschichte Nordost- und Ostmitteleuropas

1991-1993 Wissenschaftlicher Mitarbeiter bei der Historischen Kommission zu Berlin

1987-1991 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Allgemeine Geschichte der Akademie der Wissenschaften zu Berlin

1981-1987 Redakteur der Zeitschrift für Geschichtswissenschaft, Berlin

1979-1980 Teilaspirantur in Moskau

1974-1978 Studium der Geschichtswissenschaften in Berlin

Publikationen

Monographien

Zwei Romane Jung-Stillings in Rußland "Theobald oder die Schwärmer" und "Das Heimweh" (Schriften des Johann-Gottfried-Herder-Vereins Siegerland e.V., Bd. 33), Siegen 2000.

Die Einrichtung der Kollegien in der Zeit Peters I. (Forschungen zur osteuropäischen Geschichte. Bd. 51), Wiesbaden 1996.

(mit Sonja Striegnitz): Wolgadeutsche. Geschichte und Gegenwart, Berlin 1992.


Editionen

Engelbert Kaempfer: Rußlandtagebuch (1683) (Engelbert Kaempfer Werke. Hrsg. von Detlef Haberland. Bd. 4), München 2003. VIII, 331 S.


Herausgeberschaft

100 Denkwürdige Tage der deutschen Geschichte. 12 Bände, Köln 2006.


Redaktion

Handbuch der Geschichte Rußlands. Bd. 2: Vom Randstaat zur Hegemonialmacht. 1613-1856, 2. Halbband, Stuttgart 1996-2001.

 

Artikel (Auswahl 2009-2010)

Ernst Glück und Katharina I. In: "Mach dich auf und werde Licht - Celies nu, topi gaišs". Zu Leben und Werk Ernst Glücks (1654-1705). Akten der Tagung anlässlich seines 300. Todestages vom 10. bis 13. Mai 2005 in Halle (Saale). Hrsg. von Christiane Schiller/M?ra Grudule (Fremdsprachen in Geschichte und Gegenwart. Bd. 4). Wiesbaden 2010, S. 111-142.

Daniel Ernst Jablonski und die Auseinandersetzungen um das "Veränderte Russland" der Zar Peters I. In: Brückenschläge. Daniel Ernst Jablonski im Europa der Frühaufklärung. Hrsg. von Joachim Bahlcke/Bogus?aw Dyba?/Hartmut Rudolph. Dößel 2010, S. 220-235.

Ökonomische Debatten in Russland im 18. Jahrhundert. Personen - Institutionen - Themenfelder. In: Landschaften agrarisch-ökonomischen Wissens. Strategien innovativer Ressourcennutzung in Zeitschriften und Sozietäten des 18. Jahrhunderts. Hrsg. von Marcus Popplow (Cottbuser Studien zur Geschichte von Technik, Arbeit und Umwelt. Bd. 30). Münster/New York/München/Berlin 2010, S. 305-321.

Eine wirklich Große: Katharina II. von Russland.

Die Universität Moskau in den europäischen Wissenschaftsbeziehungen des 18. Jahrhunderts. In: Universität und Akademien. Beiträge der Tagung vom 19. und 20. Juni 2009 an der Akademie gemeinnütziger Wissenschaften zu Erfurt. Hrsg. von Ingrid Kästner/Jürgen Kiefer (Europäische Wissenschaftsbeziehungen. Bd. 2). Aachen 2010, S. 113-135.

Die Reichshistoriographie in Russland im Zeitalter der Aufklärung. In: Historiographie an europäischen Höfen (16. - 18. Jahrhundert). Studien zum Hof als Produktionsort von Geschichtsschreibung und historischer Repräsentation. Hrsg. von Markus Völkel/Arno Strohmeyer (Beiheft 43 der Zeitschrift für Historische Forschung). Berlin 2009, S. 323-352.

Fürst Alexander Beloselski (1752-1809) - russischer Gesandter in Dresden, Schriftsteller und Kunstmäzen. In: Bilder-Wechsel. Sächsisch-russischer Kulturtransfer im Zeitalter der Aufklärung. Hrsg. von Volkmar Billig. Köln/Weimar/Wien 2009, S. 279-301.