Pressemitteilungen

Juni 2017

19. Juni 2017: „… so etwas wie ein Wunder“ –  Herzog August und seine Bibliothek
Vor dem Hintergrund der historischen Sammlungsforschung richtet die Herzog August Bibliothek den Blick auf ihren Namengeber Herzog August d. J. von Braunschweig-Lüneburg. Mehr als 130 000 Titel hinterließ der Herzog bei seinem Tod 1666, und dies sei „so etwas wie ein Wunder“, meinte der gelehrte Zeitgenosse Hermann Conring. Mit einer Sonderführung des Kurators Sven Limbeck wird die neue Ausstellung in der Wolfenbütteler Bibliothek am 23. Juni um 15.30 Uhr eröffnet. Mehr...

15. Juni 2017: Handschriften des Mittelalters aus dem echten Norden
Kerstin Schnabel berichtet am Donnerstag, 22. Juni 2017 um 14.15 Uhr im Seminarraum des Zeughauses in einem Werkstattgespräch über die Katalogisierung der Bordesholmer Handschriften in der Universitätsbibliothek Kiel. Mehr...

14. Juni 2017: Thomas von Kempens „Nachfolge Christi“ in japanischer Sprache. Seltenes Buch in der Herzog August Bibliothek
Vor einem Jahr wurde ein christlicher Druck aus Japan, auch Kirishitan-ban genannt, den Herzog August 1662 erworben hatte, detailliert in dem Online-Katalog der Wolfenbütteler Bibliothek beschrieben. Ausgehend von dieser Beschreibung machen jetzt die Forscher Matthias Roick und Katja Triplet auf die besondere Bedeutung des Buches und den großen Seltenheitswert aufmerksam. Es handelt sich um den ersten Fund eines Kirishitan-ban seit mehr als dreißig Jahren. Mehr...

12. Juni 2017: Sonderführung am letzten Ausstellungstag: „Sanct Lutherus“ und „böser Feind. Lutherbilder aus vier Jahrhunderten
Hole Rößler, Kurator der Ausstellung „Luthermania – Ansichten einer Kultfigur“, stellt am Sonntag, 18. Juni 2017 um 14.30 Uhr in einer Sonderführung zum letzten Mal verschiedene Lutherbilder vor und gibt Einblicke in ihre Geschichte. Mehr...

7. Juni 2017: Zum Verhältnis von Wissenschaft und Religion
John Hedley Brooke hält am Mittwoch 14. Juni 2017 um 18.15 Uhr einen öffentlichen Abendvortrag auf Englisch in der Augusteerhalle der Bibliotheca Augusta über „Was Physico-theology bad theology and bad science?“ Die Veranstaltung findet im Rahmen des Internationalen Arbeitsgespräches „Physico-theology in England and on the European Continent (1650-c.1750)“ statt. Mehr...


Mai 2017

31. Mai 2017: Übersetzungskulturen der Frühen Neuzeit. Neues Schwerpunktprogramm der Deutschen Forschungsgemeinschaft an der Herzog August Bibliothek
Ziel des Projektes ist die interdisziplinäre Erschließung der epochalen Bedeutung von Konzepten und Praktiken des Übersetzens als  zentrale und allgegenwärtige Kulturtechnik der Frühen Neuzeit. Die Initiative zur Einrichtung des Schwerpunktprogramms ging von der Technischen Universität Braunschweig, der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel und der Universität Duisburg-Essen aus. Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) fördert das Projekt „Übersetzungskulturen der Frühen Neuzeit“ ab 2018 zunächst für drei Jahre. Mehr...

22. Mai 2017: Dozenten spielen Beethoven und Mozart
MinJung Kang (Violine), Miguel Angel Lucas (Viola) und Uwe Hirth-Schmidt (Violoncello) spielen am Donnerstag, 25. Mai 2017, um 19.00 Uhr in der Augusteerhalle der Bibliotheca Augusta das 3. Kammerkonzert 2017 des Louis Spohr Musikforums. Mehr...

16. Mai 2017: Drei Führungen am Museumstag – Eintritt frei!
Zum Internationalen Museumstag am Sonntag, 21. Mai 2017, bietet die Herzog August Bibliothek drei kostenlose Sonderführungen in den musealen Räumen der Bibliotheca Augusta an. Mehr...

11. Mai 2017: Karlstadts Wittenberger Thesenanschlag. Erste Bände der wichtigsten noch ausstehenden Edition zum Reformator Karlstadt sind erschienen
Martin Luther ist mit seinem Anschlag von 95 Thesen an die Schlosskirche von Wittenberg berühmt geworden. Ein anderer einflussreicher Reformator jener Zeit erhielt mit einer vergleichbaren Tat deutlich weniger Aufmerksamkeit: Am 26. April jährte sich der Anschlag von 151 Thesen des Wittenberger Theologen Andreas Rudolff Bodenstein von Karlstadt (1486–1541) zum 500. Mal. Mehr...

8. Mai 2017: Buchgeschenke vom Wolfenbütteler Hof
Werkstattgespräch über die Bibliotheksstiftung Herzogin Sophia Hedwigs von Pommern-Wolgast, der ältesten Tochter von Herzog Julius.  Britta Juliane Kruse (Greifswald/Wolfenbüttel) berichtet am Donnerstag, 11. Mai 2017 um 14.15 Uhr im Seminarraum des Zeughauses über ihre Forschungen an der Kirchenbibliothek St. Marien zu Loitz. Mehr...

April 2017

28. April 2017: Sonderführung: „Sanct Lutherus“ und „böser Feind“. Lutherbilder aus vier Jahrhunderten
Hole Rößler, Kurator der Ausstellung „Luthermania – Ansichten einer Kultfigur“, stellt am Freitag, 5. Mai 2017 um 15.30 Uhr in einer Sonderführung verschiedene Lutherbilder vor und gibt Einblicke in ihre Geschichte. Mehr...

27. April 2017: Sonaten von Schubert, Schostakowitsch und Mendelssohn
Das Ensemble „duo pianocello“ mit Catalina Huros (Klavier) und Karl Huros (Cello) gibt am Donnerstag, 4. Mai 2017 um 19.00 Uhr ein Konzert in der Augusteerhalle der Bibliotheca Augusta. Veranstalter sind die Gesellschaft der Freunde der Herzog August Bibliothek gemeinsam mit dem Michael Praetorius Collegium Wolfenbüttel. Mehr...

7. April 2017: „Das ist: Kalt und Warm. Vollständige Erstausgabe des „Satyrischen Pilgram“ von Grimmelshausen bereichert die Bestände der Herzog August Bibliothek
Die Herzog August Bibliothek konnte kürzlich aus dem antiquarischen Handel eine besondere Rarität der deutschen Barockliteratur erwerben. Es handelt sich um die komplette Erstausgabe des Erstlingswerks von Hans Jakob Christoffel von Grimmelshausen (1622–1676), nur zwei weitere komplette Exemplare sind bekannt.  Der „Satyrische Pilgram“ stellt ein hervorragendes Dokument zum literarischen Werden des berühmten Barockautors dar, als welcher Grimmelshausen vor allem aufgrund seines Hauptwerks, des „Abenteuerlichen Simplicissimus Teutsch“ heute gilt. Mehr...

6. April 2017: Luthers Haltung – Öffentlicher Abendvortrag. 
Marcus Sandl (Konstanz) hält am Mittwoch, 12. April 2017, um 19.00 Uhr in der Augusteerhalle der Bibliotheca Augusta im Rahmenprogramm der aktuellen Sonderausstellung „Luthermania – Ansichten einer Kultfigur“ einen Vortrag mit dem Titel „Luthers Haltung. Expressivität – Historizität – Erinnerung“. Mehr...

Sonderführung: „Sanct Lutherus“ und „böser Feind. Lutherbilder aus vier Jahrhunderten
Hole Rößler, Kurator der Ausstellung „Luthermania – Ansichten einer Kultfigur“, stellt am Sonntag, 9. April 2017 um 14.30 Uhr in einer Sonderführung verschiedene Lutherbilder vor und gibt Einblicke in ihre Geschichte. Mehr...

März 2017

31. März 2017: Blatt für Blatt. Werkstattgespräch über die Restaurierung des Bücherradkatalogs von Herzog August
Rebecca Honold berichtet am Donnerstag, 6. April 2017 um 14.15 Uhr im Seminarraum des Zeughauses über die Restaurierung des von Herzog August handgeschriebenen sogenannten Bücherradkatalogs. Dieses Verzeichnis von Büchern umfasst sechs großformatige Lederbände mit insgesamt 7200 Seiten, die durch intensive Benutzung stark beansprucht und beschädigt wurden. Mehr...

30. März 2017: Held, Gottesgesandter, Verdammter – Öffentlicher Abendvortrag zum Lutherbild in der Geschichtsschreibung bis zur Aufklärung
Harald Bollbuck (Göttingen) hält am Mittwoch, 5. April 2017, um 19.00 Uhr in der Augusteerhalle der Bibliotheca Augusta einen öffentlichen Vortrag im Begleitprogramm der aktuellen Sonderausstellung „Luthermania – Ansichten einer Kultfigur“ über verschiedene Lutherbilder und ihre Entwicklung. Mehr...

28. März 2017: „Neue Seiten“ ab Apri. Malerbuchausstellung zu Neuerwerbungen
„Neue Seiten – Zugänge zur Künstlerbuchsammlung“ lautet der Titel der neuen Ausstellung, die ab Freitag, 1. April 2016 im Malerbuchsaal der Bibliotheca Augusta zu sehen ist. Die Ausstellung präsentiert mit einer Auswahl von Neuerwerbungen aus den letzten zwei Jahren die Eigenständigkeit und auch Eigenwilligkeit einer künstlerischen Ausdrucksform abseits des Kunstmarktes. Mehr...

24. März 2017: „Bachomanie“ – ein musikalisches Puzzle
Unter der Leitung von Krzysztof Wegrzyn, Hannover, spielt das Ensemble „il gioco col suono“ am Sonntag, 2. April 2017 um 17.00 Uhr in der Augusteerhalle der Bibliotheca Augusta ein Konzert mit dem Titel „Bachomanie“. Veranstalter ist die Gesellschaft der Freunde der Herzog August Bibliothek in Kooperation mit der Dauer-Gedächtnis-Stiftung. Mehr...

22. März 2017: „Luthermania – Ansichten einer Kultfigur“: Sonderausstellung wird verlängert
Prophet, Ketzer, Aufklärer, Antisemit, Nationalheld, Fürstenknecht: Wohl kaum eine Gestalt der deutschen Erinnerungskultur hat so unterschiedliche Zuschreibungen erfahren wie Martin Luther. Anlässlich des Reformationsjubiläums in diesem Jahr wirft die Herzog August Bibliothek in einer großen Sonderausstellung einen Blick auf die Kultfigur Martin Luther. Die HAB ist erfreut, die Ausstellung nun bis zum 18. Juni 2017 verlängern zu können. Mehr...   

20. März 2017: Alternative Elektroauto? – Vortrag
Henning Wallentowitz (Braunschweig) spricht auf Einladung der Gesellschaft der Freunde der Herzog August Bibliothek am 23. März 2017 zum Thema: Ist das Elektroauto wirklich eine Alternative? Der Vortrag findet in der Reihe Freunde referieren für Freunde um 19.00 Uhr, in der Augusteerhalle der Bibliotheca Augusta statt. Mehr...

16. März 2017: Arthur Rimbaud und die grüne Fee – Letzte Gelegenheit, die Malerbuchausstellung zu sehen
Eine letzte Sonderführung durch die Malerbuchausstellung »Dérèglement de tous les sens« – Arthur Rimbaud in den Künsten findet am Sonntag, den 26. März 2017 um 15.00 Uhr statt. Im Anschluss an die Führung durch Sven Limbeck sind alle eingeladen, Absinth im Selbstversuch zu verkosten. Mehr...

15. März 2015: Sonderführung: „Sanct Lutherus“ und „böser Feind. Lutherbilder aus vier Jahrhunderten
Hole Rößler, Kurator der Ausstellung „Luthermania – Ansichten einer Kultfigur“, stellt am Freitag, 24. März 2017 um 15.30 Uhr in einer Sonderführung verschiedene Lutherbilder vor und gibt Einblicke in ihre Geschichte. Mehr...

14. März 2017: Philipp Hainhofer: Ein „cultural broker“. DFG fördert Editionsprojekt
Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) fördert mit einer digitalen Philipp Hainhofer-Edition ein Großprojekt an der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel und der Universität Trier. Die Antragsteller Andreas Tacke, Ordinarius für Kunstgeschichte in Trier, und Peter Burschel, Direktor der Herzog August Bibliothek, führen das Projekt in Kooperation durch. Mehr...

13. März 2017: Die Deutschen und ,ihr Luther‘ – Öffentlicher Abendvortrag
Hansjörg Buss (Berlin) hält am Donnerstag, 30. März 2017, um 19.00 Uhr in der Augusteerhalle der Bibliotheca Augusta einen Vortrag im Rahmenprogramm der aktuellen Sonderausstellung „Luthermania – Ansichten einer Kultfigur“ über „Die Deutschen und ,ihr Luther‘. Luther- und Reformationsjubiläen im 19. und 20. Jahrhundert“. Der Vortrag wurde aus organisatorischen Gründen vom 16.3. auf den 30.3. verlegt. Mehr...

6. März 2017: Lessing und das Judentum - Tagung mit zwei öffentlichen Abendvorträgen
In der internationalen und interdisziplinären Tagung „Lessing und das Judentum. Lektüren, Dialoge, Kontroversen im 20. und 21. Jahrhundert“ vom 9. bis 11. März 2017 im Lessinghaus soll die vermutlich vielfältigste und aufregendste Phase der Auseinandersetzungen mit Lessing und dem Judentum fokussiert werden. Mehr...

Februar 2017

24. Februar 2017: Rists Katechismus-Andachten. Werkstattgespräch über Herausforderungen der Digitalisierung einer gedruckten Edition
Dario Kampkaspar berichtet am Donnerstag, 2. März 2017 um 14.15 im Seminarraum des Zeughauses über seine Arbeiten an einer Online-Edition der Werke des Barockdichters Johann Rist. Mehr...

20. Februar 2017: Sonderführung: „Sanct Lutherus“ und „böser Feind“. Lutherbilder aus vier Jahrhunderten
Hole Rößler, Kurator der Ausstellung „Luthermania – Ansichten einer Kultfigur“, stellt am Freitag, 24. Februar 2017 um 15.30 Uhr in einer Sonderführung verschiedene Lutherbilder vor und gibt Einblicke in ihre Geschichte. Mehr...

16. Februar 2017: „Luthermania“ online – Ausstellung bietet virtuelle Ansichten der Kultfigur Martin Luther
Zeitgenössische Luther-Drucke, Flugblätter aus dem 16. Jahrhundert, Objekte, die angeblich aus dem Besitz des Reformators stammen, wie das Tintenfass, mit dem er nach dem Teufel geworfen haben soll: Sie bilden den Schwerpunkt der im Forschungsverbund Marbach Weimar Wolfenbüttel realisierten Ausstellung „Luthermania – Ansichten einer Kultfigur“, die noch bis zum 17. April  2017 in der Herzog August Bibliothek und zeitlich unbegrenzt unter www.luthermania.de gezeigt wird. Für die virtuelle Schau wurden viele Druckwerke und Flugschriften vollständig digitalisiert und alle Exponate um zahlreiche Zusatzinformationen, Verlinkungen und Erschließungsmöglichkeiten ergänzt. Mehr...

15. Februar 2017: „Es gibt immer noch ein Buch“  Förderung der Herzog August Bibliothek durch die Carl Friedrich von Siemens Stiftung
Durch die großzügige Unterstützung der Carl Friedrich von Siemens Stiftung konnte die Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel im vergangenen Jahr 100.000 Euro zusätzlich einsetzen, um neuere Literatur für die Forschung zur Europäischen Kulturgeschichte des Mittelalters und der frühen Neuzeit zu erwerben. Mehr...

10. Februar 2017: Leichtfüßige Natur - Werkstattgespräch über Titelbilder von Büchern und Druckschriften zur Alchemie
Stefan Laube berichtet am Donnerstag, 16. Februar 2017 um 14.15 im Seminarraum des Zeughauses über sein Forschungsprojekt „Bilder aus der Phiole. Untersuchungen zur Bildsprache der Alchemie“. Er geht dabei insbesondere auf Fragestellungen zu Titelbildern und Frontispizen ein, die den eigentlichen Textkern auf dem Weg in die Öffentlichkeit begleiten. Mehr...

9. Februar 2017: Die Bibliothek, die Tür und der Tisch –Zu Paul Raabes Bibliothekspolitik
Ulrich Johannes Schneider (Leipzig) hält am Dienstag, 21. Februar 2017 um 19.00 Uhr in der Augusteerhalle der Bibliotheca Augusta einen Vortrag anlässlich des 90. Geburtstags von Paul Raabe. Mehr...

8. Februar 2017: Malerbuchausstellung zu Arthur Rimbaud wird verlängert
»Dérèglement de tous les sens« – Arthur Rimbaud in den Künsten zeigt Malerbücher, die sich graphisch mit Texten Rimbauds und seinem literarischen Umfeld auseinandersetzen. Die Ausstellung im Malerbuchsaal wird bis zum 26. März 2017 verlängert. Mehr...

7. Februar 2017: Giovanni Battista Viotti – eine europäische Musikerkarriere
Ulrike Brenning stellt auf Einladung des Louis Spohr Musikforums am Sonntag, 12. Februar 2017 um 19.00 Uhr in der Augusteerhalle der Bibliotheca Augusta ihre Biographie über den bedeutenden Violinisten und Komponisten Giovanni Battista Viotti vor. Mehr...

Januar 2017

26. Januar 2017: Luther in der Bildpublizistik des 16. und 17. Jahrhunderts –Öffentlicher Abendvortrag
Michael Schilling (Braunschweig) hält am Donnerstag, 2. Februar 2017, um 19.00 Uhr in der Augusteerhalle der Bibliotheca Augusta den ersten Vortrag im Rahmenprogramm der aktuellen Sonderausstellung „Luthermania – Ansichten einer Kultfigur“ über „Luther auf Flugblättern“. Mehr...

26. Januar 2017: Sonderführung durch die Ausstellung „Was wäre, wenn …?“
Matthias Ballestrem (Berlin) führt am Dienstag, 31. Januar 2017 um 17.30 Uhr interessierte Gäste durch die Ausstellung „Was wäre, wenn…? Studentische Entwürfe für eine Erweiterung der Herzog August Bibliothek“ im Zeughaus. Im Mittelpunkt stehen dabei die Besonderheiten der Entwürfe sowie der städtebauliche Kontext. Mehr...

17. Januar 2017: Liederabend mit Balladen von Carl Loewe
Die Gesellschaft der Freunde der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel e.V. lädt zu einem Konzert mit Susanne Pütters (Sopran) und Henryk Böhm (Bariton) am Sonntag, 22. Januar 2017 um 17.00 Uhr in die Augusteerhalle der Bibliotheca Augusta ein. Der Liederabend findet in Kooperation mit der Herzog August Bibliothek statt. Mehr...

17. Januar 2017: Sonderführung durch die Ausstellung zu Arthur Rimbaud
Sven Limbeck gewährt am Freitag, 20. Januar 2017, um 15.30 Uhr in einer Sonderführung durch die Ausstellung »Dérèglement de tous les sens« – Arthur Rimbaud in den Künsten anhand von Beispielen aus der klassischen und populären Musik Einblicke in die musikalische Beschäftigung mit Rimbaud. Mehr...

16. Januar 2017: Internet ist „out“ – Outernet ist „in“
Werkstattgespräch über Phygitalisierung, das Zusammentreffen von physischen und digitalen Welten. Dietrich Parlitz berichtet am Donnerstag, 19. Januar 2017 um 14.15 im Seminarraum des Zeughauses über „Neues aus der Phygitalisierung als Impulsgeber für Megatrends in Gesellschaft und Wissenschaft“. Mehr...

13. Januar 2017: Internet ist „out“ – Outernet ist „in“. Werkstattgespräch über Phygitalisierung, das Zusammentreffen von physischen und digitalen Welten
Dietrich Parlitz berichtet am Donnerstag, 19. Januar 2017 um 14.15 im Seminarraum des Zeughauses über „Neues aus der Phygitalisierung als Impulsgeber für Megatrends in Gesellschaft und Wissenschaft“. Mehr...

3. Januar 2017: Der Hirt auf dem Felsen – Kammerkonzert
Mit Kammermusik der besonderen Art beginnt die Konzertreihe 2017 des Louis Spohr Musikforums am Sonntag, 8. Januar 2017 um 19.00 Uhr in der Augusteerhalle der Bibliotheca Augusta. Mehr...

3. Januar 2017: „Luthermania – Ansichten einer Kultfigur“: Luther-Biografin Lyndal Roper eröffnet Ausstellung in Wolfenbüttel mit Festrede
Prophet, Ketzer, Aufklärer, Antisemit, Nationalheld, Fürstenknecht: Wohl kaum eine Gestalt der deutschen Erinnerungskultur hat so unterschiedliche Zuschreibungen erfahren wie Martin Luther. Anlässlich des Reformationsjubiläums im Jahr 2017 wirft die Herzog August Bibliothek in einer großen Sonderausstellung einen Blick auf die Kultfigur Martin Luther. Die im Forschungsverbund Marbach Weimar Wolfenbüttel (MWW) realisierte Ausstellung „Luthermania“ zeigt die Ursprünge dieser Lutherbilder, die zum Teil bis heute wirksam geblieben sind. Eröffnet wird die Schau am Sonntag, den 15. Januar 2017, um 14 Uhr mit einer Festrede der Historikerin und Luther-Biografin Lyndal Roper (Oxford). Mehr...