Pressemitteilungen

Februar 2018

5. Februar 2018: Herzog Augusts Bücherradkatalog und seine Erhaltung. Präsentation der restaurierten Bände
Unter dem Titel "Opus Magnum für acht Hände" zeigt die Bibliothek das von Herzog August angelegte und nun restaurierte und digitalisierte Verzeichnis seiner Bibliothek. Maike Schmidt informiert am Freitag, den 9. Februar 2018 um 15 Uhr über die in der Restaurierungswerkstatt der HAB durchgeführten Arbeiten. Mehr...

Januar 2018

31. Januar 2018: Teamwork gefragt: Digitalisierung und Bestandserhaltung
Almuth Corbach berichtet am Donnerstag, 8. Februar 2018 um 14.15. Uhr im Seminarraum im Zeughaus in einem Werkstattgespräch über Digitalisierungsvorhaben aus der Perspektive von Erhaltung und Restaurierung. Mehr...

24. Januar 2018: Digitale Zukunft für das historische Schrifterbe. Deutsche Forschungsgemeinschaft fördert nationales Web-Portal für Handschriften aus Mittelalter und Neuzeit
Soeben bewilligt: Vier große deutsche Bibliotheken entwickeln ein nationales Web-Portal für Buchhandschriften des Mittelalters und der Neuzeit in deutschen Kultureinrichtungen. Unter Projektleitung der Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz wirken die Universitätsbibliothek Leipzig, die Bayerische Staatsbibliothek und die Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel zusammen. Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) finanziert in den nächsten drei Jahren den technischen Aufbau des Portals, Ziel ist ein modernes Instrument für die internationale Forschung der unterschiedlichsten Disziplinen. Mehr...

12. Januar 2018: Herzog Augusts Bücherradkatalog und seine Erhaltung: Präsentation der restaurierten Bände
Unter dem Titel "Opus Magnum für acht Hände" zeigt die Bibliothek das von Herzog August angelegte und nun restaurierte und digitalisierte Verzeichnis seiner Bibliothek. Maike Schmidt und Magdalena Weidringer sprechen am Freitag, den 19. Januar 2018 um 15 Uhr über die in der Restaurierungswerkstatt der HAB durchgeführten Arbeiten. Mehr...

8. Januar 2018: Reisebeschreibungen eines Kaufmanns: Werkstattgespräch zu Philipp Hainhofer
Michael Wenzel und Martin de la Iglesia berichten am Donnerstag, 11. Januar 2018 um 14.15 Uhr im Seminarraum im Zeughaus über ihr Forschungsprojekt zur Digitalen Edition der Reise- und Sammlungsbeschreibungen Philipp Hainhofers.
Mehr...

Dezember 2017

11. Dezember 2017: Opus magnum für acht Hände: Der Bücherradkatalog Herzog Augusts und seine Erhaltung
Herzog Augusts Bücherradkataloge wurden vollständig restauriert und digitalisiert. Rebecca Honold und Maike Schmidt aus der Restaurierungswerkstatt sprechen am Freitag, den 15. Dezember 2017, um 15 Uhr über das von der Stiftung Braunschweigischer Kulturbesitz geförderte Projekt, das in der Schatzkammer der Bibliotheca Augusta präsentiert wird. Mehr...

11. Dezember 2017: Kleine Einblicke in die Sammlungsbestände
Zwischen zwei thematischen Ausstellungen präsentiert die Herzog August Bibliothek vom 15. Dezember 2017 bis zum 11. Februar 2018 in der Augusteerhalle der Bibliotheca Augusta einige bedeutende Stücke aus ihren reichen Sammlungsbeständen, die exemplarisch die Buchkultur bis in das 18. Jahrhundert repräsentieren. Mehr...

1. Dezember 2017: Produktion und Rezeption des Psalters
Valentina Sebastiani (Wolfenbüttel) berichtet in einem Werkstattgespräch über ihr Forschungsprojekt zu Ausgaben biblischer Psalter-Texte, die zwischen 1450 und 1700 gedruckt wurden. Der Vortrag findet am Donnerstag, 7. Dezember 2017 um 14.15 Uhr im Seminarraum im Zeughaus statt. Mehr...

November 2017

20. November 2017: Der Zauberlehrling war nicht als Anleitung gemeint, Vortrag über Künstliche Intelligenz in Kultur- und Wissenschaftseinrichtungen
Ralf Stockmann, Staatsbibliothek zu Berlin, stimmt in einem öffentlichen Abendvortrag am Montag, 27. November 2017 um 18.00 Uhr in der Augusteerhalle der Bibliotheca Augusta die Teilnehmer eines Barcamps in die Thematik "Data and Demons: Von Bestands- und Forschungsdaten zu Services" ein. Mehr...

13. November 2017: Martin Luther – 500 Jahre Reformationsjubiläum
Landesbischof Christoph Meyns spricht auf Einladung der Gesellschaft der Freunde der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel e.V. am Donnerstag, 16. November 2017 um 19 Uhr in der Augusteerhalle der Bibliotheca Augusta über das Reformationsjubiläum und fragt: Was bleibt? Mehr...

13. November 2017: Die Endlosschleife in der Kulturgeschichte, Leihgaben in der Ausstellung NEVER ENDING STORIES im Kunstmuseum Wolfsburg
Die Herzog August Bibliothek unterstützt die Ausstellung „NEVER ENDING STORIES. Der Loop in Kunst, Film, Architektur, Musik, Literatur und Kulturgeschichte“ des Kunstmuseums Wolfsburg mit neun Exponaten. Mehr...

10. November 2017: Digitale Editionen, Herzog August Bibliothek ist Herausgeber einer neuen Reihe
Als ein Beispiel für „Selbstzeugnisse der Frühen Neuzeit in der Herzog August Bibliothek“ ist jetzt das Tagebuch von Herzog August dem Jüngeren in der neuen Schriftenreihe „Wolfenbütteler Digitale Editionen“ erschienen. Damit ist es auch im öffentlich zugänglichen Onlinekatalog (OPAC) der Bibliothek auffindbar und als digitale Ausgabe der historischen Quelle für einen größeren Kreis von Forschenden zugänglich. Mehr...

8. November 2017: Wochenende der Graphik: Sichtbarmachen!
Führungen in der Graphischen Sammlung der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel

Am Wochenende der Graphik, das vom 11. bis 12. November 2017 von der Braunschweigischen Landschaft veranstaltet wird, gibt die Kunsthistorikerin Judith Tralles eine Einführung in die bedeutende fürstliche Kollektion der Herzöge von Braunschweig-Wolfenbüttel. Zum einen wird aus diesem Anlass ein Einblick in das Spektrum von Inhalt, Material und Technik präsentiert, zum anderen die aktuelle Forschung und Erschließung erläutert. Mehr...

Oktober 2017

27. Oktober 2017: Kammerkonzert mit dem Vogler Quartett
Das unvergleichliche Ensemble mit Tim Vogler, Frank Reinecke, Stefan Fehlandt und Stephan Forck spielt in der Augusteerhalle
Den absoluten Höhepunkt der diesjährigen Kammerkonzerte des Louis Spohr Musikforums bildet das Vogler-Quartett. Das international renommierte Streichquartett, wird am Sonntag, 5. November 2017, zum ersten Mal in der Augusteerhalle der Herzog August Bibliothek gastieren. Das Konzert, das in Kooperation mit der Herzog August Bibliothek ausgerichtet wird, beginnt um 19.00 Uhr. Mehr...

20. Oktober 2017: Sonderführung durch die Ausstellung „… so etwas wie ein Wunder“ –  Herzog August und seine Bibliothek
Christian Heitzmann richtet am Freitag, den 27. Oktober 2017 um 15.00 Uhr in der Bibliotheca Augusta den Blick auf ihren Namensgeber Herzog August d. J. zu Braunschweig-Lüneburg. Mehr als 130 000 Titel hinterließ der Herzog bei seinem Tod 1666, und dies sei „so etwas wie ein Wunder“, meinte der gelehrte Zeitgenosse Hermann Conring. Mehr...

17. Oktober 2017: Freie Rede und Zensur. Montaigne und die Form des Essays
Karin Westerwelle (Münster) hält am Montag, 23. Oktober 2017 um 19.00 Uhr in der Augusteerhalle der Bibliotheca Augusta einen Vortrag zu Montaigne und der durch ihn begründeten literarischen Form des Essays. Der Abendvortrag findet im Rahmen der Jahrestagung des Wolfenbütteler Arbeitskreises für Renaissanceforschung statt. Mehr...

9 . Oktober 2017: Monographische Darstellung der Alchemie der Frühen Neuzeit
Ute Frietsch berichtet am Donnerstag, 12. Oktober 2017, um 14.15 Uhr im Rahmen eines Werkstattgesprächs im Seminarraum des Zeughauses über das Ziel des DFG-Projekts „Epistemischer Wandel: Stadien der frühneuzeitlichen Alchemie“, eine monographische Darstellung über die Geschichte der Alchemie in der Frühen Neuzeit zu verfassen. Mehr...

1. Oktober 2017: Seewege und Küstenlinien, Neue Malerbuchausstellung zeigt Meeresbilder aus Früher Neuzeit und Moderne
In einer neuen Malerbuchausstellung präsentiert die Herzog August Bibliothek eine Auswahl von Objekten zum Thema Meer aus dem alten und modernen Sammlungsbestand. Thematisch bezieht sich die Ausstellung damit auf die internationale Tagung „Das Meer – Maritime Welten in der Frühen Neuzeit“, die vom 5. bis 7. Oktober 2017 an der Wolfenbütteler Bibliothek stattfindet. Mehr...

September 2017

25. September 2017: Maritime Welten der Frühen Neuzeit in Wolfenbüttel, Internationale Konferenz an der Herzog August Bibliothek
Für die Menschen in der Frühen Neuzeit, dem Zeitalter zwischen dem 15. und 18. Jahrhundert, war das Meer gleichermaßen lebensnotwendig und lebensbedrohlich. Welche Vorstellungen und Erfahrungen prägten die Menschen, die in Hafenstädten, an Küsten und Flüssen oder auf Inseln lebten? Wie bestimmten die Menschen ihr Verhältnis zum Meer, wie nutzten sie seine Ressourcen und wie begegneten sie seinen Gefahren? Eine Annäherung an dieses große Themenspektrum bietet der Frühneuzeittag 2017, der vom  5. bis 7. Oktober von der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel ausgerichtet wird. Mehr...

20. September 2017: Historische Kartografie Wolfenbüttel
Dieter Kertscher hält auf Einladung der Gesellschaft der Freunde der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel e.V. am Sonntag, 24. September 2017 um 17.00 Uhr in der Augusteerhalle der Bibliotheca Augusta einen Vortrag in der Reihe Freunde referieren für Freunde. Mehr...

18. September 2017: Der Augustinkommentar des Andreas Bodenstein von Karlstadt, Werkstattgespräch über die kritische Gesamtausgabe der Schriften und Briefe Andreas Bodenstein von Karlstadts
Stefania Salvadori geht in Ihrem Vortrag am Donnerstag, 21. September 2017 um 14.15 Uhr im Seminarraum des Zeughauses auf den Augustinkommentar des Andreas Bodenstein von Karlstadt als Bekehrungsgeschichte und (Wieder)Entdeckung biblischer Quellen ein. Mehr...

4. September 2017: Sonderführung durch die Ausstellung „Neue Seiten – Zugänge zur Künstlerbuchsammlung“
Marie von Lüneburg gewährt am Freitag, 8. September, um 15 Uhr anhand ausgewählter Beispiele Einblicke in die Künstlerbuchsammlung der Herzog August Bibliothek. Die Sonderführung findet im Rahmen der bis zum 17. September 2017 verlängerten Ausstellung statt. Mehr...

August 2017

31. August 2017: Lessings große Reise, Eine Spurensuche
In einer Sonderführung am Dienstag, den 5. September, um 15.30 Uhr führt Helmut Berthold, Leiter der Lessing-Akademie e.V., durch die Tafelausstellung der Arbeitsstelle für Lessing Rezeption, Kamenz. Er berichtet über Reisehintergründe und -alltag Lessings und Wincklers, die überlieferten Reisespuren sowie die mögliche Weiterführung ihrer früh abgebrochenen Reise. Mehr...

29. August 2017:„Doch hängt mein ganzes Herz an dir ...“, Liederabend mit Rezitation – Theodor Storm zum 200. Geburtstag
Auf Einladung der Gesellschaft der Freunde der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel e.V. geben Dorothea Spielmann-Meyns (Sopran), Ralf Kukowski (Klavier) und Hartmut Frenk (Rezitation) am Samstag, 2. September 2017, um 19.00 Uhr in der Augusteerhalle der Bibliotheca Augusta ein Konzert. Mehr...

18. August 2017: Fruchtbringende Gesellschaft (1617–1680). Hundert Jahre nach der Reformation
Die Arbeitsstelle „Die deutsche Akademie des 17. Jahrhunderts: Fruchtbringende Gesellschaft“ gestaltet anlässlich des 400-jährigen Gründungsjubiläums der Fruchtbringenden Gesellschaft 1617–2017 am Donnerstag, 24. August 2017 um 14.15 Uhr im Seminarraum des Zeughauses ein Werkstattgespräch. Mehr...

10. August 2017: Lessings große Reise, eine Spurensuche
Mit der Ausstellungseröffnung am Mittwoch, den 16. August, um 11 Uhr findet die Spurensuche zu Lessings großer Reise im Gartensaal des Lessinghauses der HAB Wolfenbüttel ihre Fortsetzung. Nach einer Begrüßung durch den Bibliotheksdirektor Peter Burschel wird Cord-Friedrich Berghahn ein Grußwort sprechen. Im Anschluss gibt der Kurator der Ausstellung, Christian Tausch (Kamenz), eine kurze Einführung in die Ausstellung. Mehr...

4. August 2017: Einladung an die Presse, Forschungsdatenbank „Virtuelles Kupferstichkabinett“:  Jetzt mit 92.000 Graphiken und Zeichnungen und neuem Design
Die Forschungsdatenbank „Virtuelles Kupferstichkabinett“, mit der die graphischen Bestände der Herzog August Bibliothek (HAB) und des Herzog Anton Ulrich-Museums (HAUM) erschlossen und virtuell zusammengeführt werden, wurde in den vergangenen drei Jahren bedeutend erweitert und modifiziert. Dies geschah im Rahmen der Projekte „Kupferstichkabinett online“ (gefördert vom Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur aus Mitteln des „Niedersächsischen Vorab der Volkswagen Stiftung“) und „Virtuelles Zeichnungskabinett“ (gefördert von der Deutschen Forschungsgemeinschaft). Nach der im Mai 2017 abgeschlossenen Neuprogrammierung der Datenbank ist diese in neuem Design und mit erweiterten Suchfunktionen auch auf Mobilgeräten nutzbar. Mehr...

1. August 2017: Reformatorische Ideen zwischen Aufklärung und Fundamentalismus, Außergewöhnliches Schülerseminar mit zwei öffentlichen Vorträgen
Anlässlich des 500-jährigen Reformationsjubiläums veranstaltet die Herzog August Bibliothek vom 7. bis 11. August 2017 ein Schülerseminar mit Referenten aus Wissenschaft und Politik, die einen inhaltlichen Bogen vom reformatorischen Aufbruch des 16. Jahrhunderts bis hin zu kritischen Fragen zu Fundamentalisierungstendenzen der Jetztzeit schlagen. Im Rahmen des Seminars finden zwei öffentliche Vorträge statt. Mehr...

1. August 2017: „… so etwas wie ein Wunder, Sonderführung durch die Ausstellung: Herzog August und seine Bibliothek
Sven Limbeck, Kurator der Ausstellung, richtet am Freitag, 4. August 2017 um 15.30 Uhr  in der Bibliotheca Augusta den Blick auf ihren Namengeber Herzog August d. J. von Braunschweig-Lüneburg. Mehr als 130 000 Titel hinterließ der Herzog bei seinem Tod 1666, und dies sei „so etwas wie ein Wunder“, meinte der gelehrte Zeitgenosse Hermann Conring. Mehr...

Juli 2017

19. Juli 2017: Selbstzeugnisse der Frühen Neuzeit in der Herzog August Bibliothek: Repertorium, Edition und Forschungsportal
Inga Hanna Ralle und David Maus berichten am Donnerstag, 27. Juli 2017, um 14.15 Uhr im Seminarraum des Zeughauses zum Abschluss des Projektes über die Ergebnisse, zeigen das entstandene Themen- beziehungsweise Forschungsportal und stellen zentrale Arbeitsprozesse des digitalen Arbeitsprozesses zur Diskussion. Mehr...

17. Juli 2017: „Neue Seiten – Zugänge zur Künstlerbuchsammlung“: Ausstellung wird verlängert
Die Ausstellung »Neue Seiten – Zugänge zur Künstlerbuchsammlung« präsentiert mit einer Auswahl von Neuerwerbungen aus den letzten zwei Jahren die Eigenständigkeit und auch Eigenwilligkeit einer künstlerischen Ausdrucksform abseits des Kunstmarktes. Die Herzog August Bibliothek verlängert die Ausstellung nun bis zum 17. September 2017. Mehr...

3. Juli 2017: Sonderführung durch die Ausstellung „Neue Seiten – Zugänge zur Künstlerbuchsammlung“
Katharina Mähler gewährt am Freitag, 7. Juli 2017, um 15.00 Uhr in einer Sonderführung durch die Ausstellung »Neue Seiten – Zugänge zur Künstlerbuchsammlung« anhand ausgewählter Beispiele Einblicke in die Künstlerbuchsammlung der Herzog August Bibliothek. Mehr...

Juni 2017

27. Juni 2017: Das Goethe- und Schillerarchiv Weimar –Öffentlicher Abendvortrag
Gabriele Klunkert (Weimar) hält am Mittwoch, den 5. Juli 2017, um 18.00 Uhr im Seminarraum des Meißnerhauses im Rahmen der internationalen Sommerschule des Forschungsverbunds MWW einen Vortrag mit dem Titel „Goethe and Schiller Archive Weimar. From the poet’s laboratory to a modern archive of literature“. Mehr...

19. Juni 2017: „… so etwas wie ein Wunder“ –  Herzog August und seine Bibliothek
Vor dem Hintergrund der historischen Sammlungsforschung richtet die Herzog August Bibliothek den Blick auf ihren Namengeber Herzog August d. J. von Braunschweig-Lüneburg. Mehr als 130 000 Titel hinterließ der Herzog bei seinem Tod 1666, und dies sei „so etwas wie ein Wunder“, meinte der gelehrte Zeitgenosse Hermann Conring. Mit einer Sonderführung des Kurators Sven Limbeck wird die neue Ausstellung in der Wolfenbütteler Bibliothek am 23. Juni um 15.30 Uhr eröffnet. Mehr...

15. Juni 2017: Handschriften des Mittelalters aus dem echten Norden
Kerstin Schnabel berichtet am Donnerstag, 22. Juni 2017 um 14.15 Uhr im Seminarraum des Zeughauses in einem Werkstattgespräch über die Katalogisierung der Bordesholmer Handschriften in der Universitätsbibliothek Kiel. Mehr...

14. Juni 2017: Thomas von Kempens „Nachfolge Christi“ in japanischer Sprache. Seltenes Buch in der Herzog August Bibliothek
Vor einem Jahr wurde ein christlicher Druck aus Japan, auch Kirishitan-ban genannt, den Herzog August 1662 erworben hatte, detailliert in dem Online-Katalog der Wolfenbütteler Bibliothek beschrieben. Ausgehend von dieser Beschreibung machen jetzt die Forscher Matthias Roick und Katja Triplet auf die besondere Bedeutung des Buches und den großen Seltenheitswert aufmerksam. Es handelt sich um den ersten Fund eines Kirishitan-ban seit mehr als dreißig Jahren. Mehr...

12. Juni 2017: Sonderführung am letzten Ausstellungstag: „Sanct Lutherus“ und „böser Feind. Lutherbilder aus vier Jahrhunderten
Hole Rößler, Kurator der Ausstellung „Luthermania – Ansichten einer Kultfigur“, stellt am Sonntag, 18. Juni 2017 um 14.30 Uhr in einer Sonderführung zum letzten Mal verschiedene Lutherbilder vor und gibt Einblicke in ihre Geschichte. Mehr...

7. Juni 2017: Zum Verhältnis von Wissenschaft und Religion
John Hedley Brooke hält am Mittwoch 14. Juni 2017 um 18.15 Uhr einen öffentlichen Abendvortrag auf Englisch in der Augusteerhalle der Bibliotheca Augusta über „Was Physico-theology bad theology and bad science?“ Die Veranstaltung findet im Rahmen des Internationalen Arbeitsgespräches „Physico-theology in England and on the European Continent (1650-c.1750)“ statt. Mehr...


Mai 2017

31. Mai 2017: Übersetzungskulturen der Frühen Neuzeit. Neues Schwerpunktprogramm der Deutschen Forschungsgemeinschaft an der Herzog August Bibliothek
Ziel des Projektes ist die interdisziplinäre Erschließung der epochalen Bedeutung von Konzepten und Praktiken des Übersetzens als  zentrale und allgegenwärtige Kulturtechnik der Frühen Neuzeit. Die Initiative zur Einrichtung des Schwerpunktprogramms ging von der Technischen Universität Braunschweig, der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel und der Universität Duisburg-Essen aus. Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) fördert das Projekt „Übersetzungskulturen der Frühen Neuzeit“ ab 2018 zunächst für drei Jahre. Mehr...

22. Mai 2017: Dozenten spielen Beethoven und Mozart
MinJung Kang (Violine), Miguel Angel Lucas (Viola) und Uwe Hirth-Schmidt (Violoncello) spielen am Donnerstag, 25. Mai 2017, um 19.00 Uhr in der Augusteerhalle der Bibliotheca Augusta das 3. Kammerkonzert 2017 des Louis Spohr Musikforums. Mehr...

16. Mai 2017: Drei Führungen am Museumstag – Eintritt frei!
Zum Internationalen Museumstag am Sonntag, 21. Mai 2017, bietet die Herzog August Bibliothek drei kostenlose Sonderführungen in den musealen Räumen der Bibliotheca Augusta an. Mehr...

11. Mai 2017: Karlstadts Wittenberger Thesenanschlag. Erste Bände der wichtigsten noch ausstehenden Edition zum Reformator Karlstadt sind erschienen
Martin Luther ist mit seinem Anschlag von 95 Thesen an die Schlosskirche von Wittenberg berühmt geworden. Ein anderer einflussreicher Reformator jener Zeit erhielt mit einer vergleichbaren Tat deutlich weniger Aufmerksamkeit: Am 26. April jährte sich der Anschlag von 151 Thesen des Wittenberger Theologen Andreas Rudolff Bodenstein von Karlstadt (1486–1541) zum 500. Mal. Mehr...

8. Mai 2017: Buchgeschenke vom Wolfenbütteler Hof
Werkstattgespräch über die Bibliotheksstiftung Herzogin Sophia Hedwigs von Pommern-Wolgast, der ältesten Tochter von Herzog Julius.  Britta Juliane Kruse (Greifswald/Wolfenbüttel) berichtet am Donnerstag, 11. Mai 2017 um 14.15 Uhr im Seminarraum des Zeughauses über ihre Forschungen an der Kirchenbibliothek St. Marien zu Loitz. Mehr...

April 2017

28. April 2017: Sonderführung: „Sanct Lutherus“ und „böser Feind“. Lutherbilder aus vier Jahrhunderten
Hole Rößler, Kurator der Ausstellung „Luthermania – Ansichten einer Kultfigur“, stellt am Freitag, 5. Mai 2017 um 15.30 Uhr in einer Sonderführung verschiedene Lutherbilder vor und gibt Einblicke in ihre Geschichte. Mehr...

27. April 2017: Sonaten von Schubert, Schostakowitsch und Mendelssohn
Das Ensemble „duo pianocello“ mit Catalina Huros (Klavier) und Karl Huros (Cello) gibt am Donnerstag, 4. Mai 2017 um 19.00 Uhr ein Konzert in der Augusteerhalle der Bibliotheca Augusta. Veranstalter sind die Gesellschaft der Freunde der Herzog August Bibliothek gemeinsam mit dem Michael Praetorius Collegium Wolfenbüttel. Mehr...

7. April 2017: „Das ist: Kalt und Warm. Vollständige Erstausgabe des „Satyrischen Pilgram“ von Grimmelshausen bereichert die Bestände der Herzog August Bibliothek
Die Herzog August Bibliothek konnte kürzlich aus dem antiquarischen Handel eine besondere Rarität der deutschen Barockliteratur erwerben. Es handelt sich um die komplette Erstausgabe des Erstlingswerks von Hans Jakob Christoffel von Grimmelshausen (1622–1676), nur zwei weitere komplette Exemplare sind bekannt.  Der „Satyrische Pilgram“ stellt ein hervorragendes Dokument zum literarischen Werden des berühmten Barockautors dar, als welcher Grimmelshausen vor allem aufgrund seines Hauptwerks, des „Abenteuerlichen Simplicissimus Teutsch“ heute gilt. Mehr...

6. April 2017: Luthers Haltung – Öffentlicher Abendvortrag. 
Marcus Sandl (Konstanz) hält am Mittwoch, 12. April 2017, um 19.00 Uhr in der Augusteerhalle der Bibliotheca Augusta im Rahmenprogramm der aktuellen Sonderausstellung „Luthermania – Ansichten einer Kultfigur“ einen Vortrag mit dem Titel „Luthers Haltung. Expressivität – Historizität – Erinnerung“. Mehr...

Sonderführung: „Sanct Lutherus“ und „böser Feind. Lutherbilder aus vier Jahrhunderten
Hole Rößler, Kurator der Ausstellung „Luthermania – Ansichten einer Kultfigur“, stellt am Sonntag, 9. April 2017 um 14.30 Uhr in einer Sonderführung verschiedene Lutherbilder vor und gibt Einblicke in ihre Geschichte. Mehr...

März 2017

31. März 2017: Blatt für Blatt. Werkstattgespräch über die Restaurierung des Bücherradkatalogs von Herzog August
Rebecca Honold berichtet am Donnerstag, 6. April 2017 um 14.15 Uhr im Seminarraum des Zeughauses über die Restaurierung des von Herzog August handgeschriebenen sogenannten Bücherradkatalogs. Dieses Verzeichnis von Büchern umfasst sechs großformatige Lederbände mit insgesamt 7200 Seiten, die durch intensive Benutzung stark beansprucht und beschädigt wurden. Mehr...

30. März 2017: Held, Gottesgesandter, Verdammter – Öffentlicher Abendvortrag zum Lutherbild in der Geschichtsschreibung bis zur Aufklärung
Harald Bollbuck (Göttingen) hält am Mittwoch, 5. April 2017, um 19.00 Uhr in der Augusteerhalle der Bibliotheca Augusta einen öffentlichen Vortrag im Begleitprogramm der aktuellen Sonderausstellung „Luthermania – Ansichten einer Kultfigur“ über verschiedene Lutherbilder und ihre Entwicklung. Mehr...

28. März 2017: „Neue Seiten“ ab Apri. Malerbuchausstellung zu Neuerwerbungen
„Neue Seiten – Zugänge zur Künstlerbuchsammlung“ lautet der Titel der neuen Ausstellung, die ab Freitag, 1. April 2016 im Malerbuchsaal der Bibliotheca Augusta zu sehen ist. Die Ausstellung präsentiert mit einer Auswahl von Neuerwerbungen aus den letzten zwei Jahren die Eigenständigkeit und auch Eigenwilligkeit einer künstlerischen Ausdrucksform abseits des Kunstmarktes. Mehr...

24. März 2017: „Bachomanie“ – ein musikalisches Puzzle
Unter der Leitung von Krzysztof Wegrzyn, Hannover, spielt das Ensemble „il gioco col suono“ am Sonntag, 2. April 2017 um 17.00 Uhr in der Augusteerhalle der Bibliotheca Augusta ein Konzert mit dem Titel „Bachomanie“. Veranstalter ist die Gesellschaft der Freunde der Herzog August Bibliothek in Kooperation mit der Dauer-Gedächtnis-Stiftung. Mehr...

22. März 2017: „Luthermania – Ansichten einer Kultfigur“: Sonderausstellung wird verlängert
Prophet, Ketzer, Aufklärer, Antisemit, Nationalheld, Fürstenknecht: Wohl kaum eine Gestalt der deutschen Erinnerungskultur hat so unterschiedliche Zuschreibungen erfahren wie Martin Luther. Anlässlich des Reformationsjubiläums in diesem Jahr wirft die Herzog August Bibliothek in einer großen Sonderausstellung einen Blick auf die Kultfigur Martin Luther. Die HAB ist erfreut, die Ausstellung nun bis zum 18. Juni 2017 verlängern zu können. Mehr...   

20. März 2017: Alternative Elektroauto? – Vortrag
Henning Wallentowitz (Braunschweig) spricht auf Einladung der Gesellschaft der Freunde der Herzog August Bibliothek am 23. März 2017 zum Thema: Ist das Elektroauto wirklich eine Alternative? Der Vortrag findet in der Reihe Freunde referieren für Freunde um 19.00 Uhr, in der Augusteerhalle der Bibliotheca Augusta statt. Mehr...

16. März 2017: Arthur Rimbaud und die grüne Fee – Letzte Gelegenheit, die Malerbuchausstellung zu sehen
Eine letzte Sonderführung durch die Malerbuchausstellung »Dérèglement de tous les sens« – Arthur Rimbaud in den Künsten findet am Sonntag, den 26. März 2017 um 15.00 Uhr statt. Im Anschluss an die Führung durch Sven Limbeck sind alle eingeladen, Absinth im Selbstversuch zu verkosten. Mehr...

15. März 2015: Sonderführung: „Sanct Lutherus“ und „böser Feind. Lutherbilder aus vier Jahrhunderten
Hole Rößler, Kurator der Ausstellung „Luthermania – Ansichten einer Kultfigur“, stellt am Freitag, 24. März 2017 um 15.30 Uhr in einer Sonderführung verschiedene Lutherbilder vor und gibt Einblicke in ihre Geschichte. Mehr...

14. März 2017: Philipp Hainhofer: Ein „cultural broker“. DFG fördert Editionsprojekt
Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) fördert mit einer digitalen Philipp Hainhofer-Edition ein Großprojekt an der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel und der Universität Trier. Die Antragsteller Andreas Tacke, Ordinarius für Kunstgeschichte in Trier, und Peter Burschel, Direktor der Herzog August Bibliothek, führen das Projekt in Kooperation durch. Mehr...

13. März 2017: Die Deutschen und ,ihr Luther‘ – Öffentlicher Abendvortrag
Hansjörg Buss (Berlin) hält am Donnerstag, 30. März 2017, um 19.00 Uhr in der Augusteerhalle der Bibliotheca Augusta einen Vortrag im Rahmenprogramm der aktuellen Sonderausstellung „Luthermania – Ansichten einer Kultfigur“ über „Die Deutschen und ,ihr Luther‘. Luther- und Reformationsjubiläen im 19. und 20. Jahrhundert“. Der Vortrag wurde aus organisatorischen Gründen vom 16.3. auf den 30.3. verlegt. Mehr...

6. März 2017: Lessing und das Judentum - Tagung mit zwei öffentlichen Abendvorträgen
In der internationalen und interdisziplinären Tagung „Lessing und das Judentum. Lektüren, Dialoge, Kontroversen im 20. und 21. Jahrhundert“ vom 9. bis 11. März 2017 im Lessinghaus soll die vermutlich vielfältigste und aufregendste Phase der Auseinandersetzungen mit Lessing und dem Judentum fokussiert werden. Mehr...

Februar 2017

24. Februar 2017: Rists Katechismus-Andachten. Werkstattgespräch über Herausforderungen der Digitalisierung einer gedruckten Edition
Dario Kampkaspar berichtet am Donnerstag, 2. März 2017 um 14.15 im Seminarraum des Zeughauses über seine Arbeiten an einer Online-Edition der Werke des Barockdichters Johann Rist. Mehr...

20. Februar 2017: Sonderführung: „Sanct Lutherus“ und „böser Feind“. Lutherbilder aus vier Jahrhunderten
Hole Rößler, Kurator der Ausstellung „Luthermania – Ansichten einer Kultfigur“, stellt am Freitag, 24. Februar 2017 um 15.30 Uhr in einer Sonderführung verschiedene Lutherbilder vor und gibt Einblicke in ihre Geschichte. Mehr...

16. Februar 2017: „Luthermania“ online – Ausstellung bietet virtuelle Ansichten der Kultfigur Martin Luther
Zeitgenössische Luther-Drucke, Flugblätter aus dem 16. Jahrhundert, Objekte, die angeblich aus dem Besitz des Reformators stammen, wie das Tintenfass, mit dem er nach dem Teufel geworfen haben soll: Sie bilden den Schwerpunkt der im Forschungsverbund Marbach Weimar Wolfenbüttel realisierten Ausstellung „Luthermania – Ansichten einer Kultfigur“, die noch bis zum 17. April  2017 in der Herzog August Bibliothek und zeitlich unbegrenzt unter www.luthermania.de gezeigt wird. Für die virtuelle Schau wurden viele Druckwerke und Flugschriften vollständig digitalisiert und alle Exponate um zahlreiche Zusatzinformationen, Verlinkungen und Erschließungsmöglichkeiten ergänzt. Mehr...

15. Februar 2017: „Es gibt immer noch ein Buch“  Förderung der Herzog August Bibliothek durch die Carl Friedrich von Siemens Stiftung
Durch die großzügige Unterstützung der Carl Friedrich von Siemens Stiftung konnte die Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel im vergangenen Jahr 100.000 Euro zusätzlich einsetzen, um neuere Literatur für die Forschung zur Europäischen Kulturgeschichte des Mittelalters und der frühen Neuzeit zu erwerben. Mehr...

10. Februar 2017: Leichtfüßige Natur - Werkstattgespräch über Titelbilder von Büchern und Druckschriften zur Alchemie
Stefan Laube berichtet am Donnerstag, 16. Februar 2017 um 14.15 im Seminarraum des Zeughauses über sein Forschungsprojekt „Bilder aus der Phiole. Untersuchungen zur Bildsprache der Alchemie“. Er geht dabei insbesondere auf Fragestellungen zu Titelbildern und Frontispizen ein, die den eigentlichen Textkern auf dem Weg in die Öffentlichkeit begleiten. Mehr...

9. Februar 2017: Die Bibliothek, die Tür und der Tisch –Zu Paul Raabes Bibliothekspolitik
Ulrich Johannes Schneider (Leipzig) hält am Dienstag, 21. Februar 2017 um 19.00 Uhr in der Augusteerhalle der Bibliotheca Augusta einen Vortrag anlässlich des 90. Geburtstags von Paul Raabe. Mehr...

8. Februar 2017: Malerbuchausstellung zu Arthur Rimbaud wird verlängert
»Dérèglement de tous les sens« – Arthur Rimbaud in den Künsten zeigt Malerbücher, die sich graphisch mit Texten Rimbauds und seinem literarischen Umfeld auseinandersetzen. Die Ausstellung im Malerbuchsaal wird bis zum 26. März 2017 verlängert. Mehr...

7. Februar 2017: Giovanni Battista Viotti – eine europäische Musikerkarriere
Ulrike Brenning stellt auf Einladung des Louis Spohr Musikforums am Sonntag, 12. Februar 2017 um 19.00 Uhr in der Augusteerhalle der Bibliotheca Augusta ihre Biographie über den bedeutenden Violinisten und Komponisten Giovanni Battista Viotti vor. Mehr...

Januar 2017

26. Januar 2017: Luther in der Bildpublizistik des 16. und 17. Jahrhunderts –Öffentlicher Abendvortrag
Michael Schilling (Braunschweig) hält am Donnerstag, 2. Februar 2017, um 19.00 Uhr in der Augusteerhalle der Bibliotheca Augusta den ersten Vortrag im Rahmenprogramm der aktuellen Sonderausstellung „Luthermania – Ansichten einer Kultfigur“ über „Luther auf Flugblättern“. Mehr...

26. Januar 2017: Sonderführung durch die Ausstellung „Was wäre, wenn …?“
Matthias Ballestrem (Berlin) führt am Dienstag, 31. Januar 2017 um 17.30 Uhr interessierte Gäste durch die Ausstellung „Was wäre, wenn…? Studentische Entwürfe für eine Erweiterung der Herzog August Bibliothek“ im Zeughaus. Im Mittelpunkt stehen dabei die Besonderheiten der Entwürfe sowie der städtebauliche Kontext. Mehr...

17. Januar 2017: Liederabend mit Balladen von Carl Loewe
Die Gesellschaft der Freunde der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel e.V. lädt zu einem Konzert mit Susanne Pütters (Sopran) und Henryk Böhm (Bariton) am Sonntag, 22. Januar 2017 um 17.00 Uhr in die Augusteerhalle der Bibliotheca Augusta ein. Der Liederabend findet in Kooperation mit der Herzog August Bibliothek statt. Mehr...

17. Januar 2017: Sonderführung durch die Ausstellung zu Arthur Rimbaud
Sven Limbeck gewährt am Freitag, 20. Januar 2017, um 15.30 Uhr in einer Sonderführung durch die Ausstellung »Dérèglement de tous les sens« – Arthur Rimbaud in den Künsten anhand von Beispielen aus der klassischen und populären Musik Einblicke in die musikalische Beschäftigung mit Rimbaud. Mehr...

16. Januar 2017: Internet ist „out“ – Outernet ist „in“
Werkstattgespräch über Phygitalisierung, das Zusammentreffen von physischen und digitalen Welten. Dietrich Parlitz berichtet am Donnerstag, 19. Januar 2017 um 14.15 im Seminarraum des Zeughauses über „Neues aus der Phygitalisierung als Impulsgeber für Megatrends in Gesellschaft und Wissenschaft“. Mehr...

13. Januar 2017: Internet ist „out“ – Outernet ist „in“. Werkstattgespräch über Phygitalisierung, das Zusammentreffen von physischen und digitalen Welten
Dietrich Parlitz berichtet am Donnerstag, 19. Januar 2017 um 14.15 im Seminarraum des Zeughauses über „Neues aus der Phygitalisierung als Impulsgeber für Megatrends in Gesellschaft und Wissenschaft“. Mehr...

3. Januar 2017: Der Hirt auf dem Felsen – Kammerkonzert
Mit Kammermusik der besonderen Art beginnt die Konzertreihe 2017 des Louis Spohr Musikforums am Sonntag, 8. Januar 2017 um 19.00 Uhr in der Augusteerhalle der Bibliotheca Augusta. Mehr...

3. Januar 2017: „Luthermania – Ansichten einer Kultfigur“: Luther-Biografin Lyndal Roper eröffnet Ausstellung in Wolfenbüttel mit Festrede
Prophet, Ketzer, Aufklärer, Antisemit, Nationalheld, Fürstenknecht: Wohl kaum eine Gestalt der deutschen Erinnerungskultur hat so unterschiedliche Zuschreibungen erfahren wie Martin Luther. Anlässlich des Reformationsjubiläums im Jahr 2017 wirft die Herzog August Bibliothek in einer großen Sonderausstellung einen Blick auf die Kultfigur Martin Luther. Die im Forschungsverbund Marbach Weimar Wolfenbüttel (MWW) realisierte Ausstellung „Luthermania“ zeigt die Ursprünge dieser Lutherbilder, die zum Teil bis heute wirksam geblieben sind. Eröffnet wird die Schau am Sonntag, den 15. Januar 2017, um 14 Uhr mit einer Festrede der Historikerin und Luther-Biografin Lyndal Roper (Oxford). Mehr...