Wolfenbütteler Arbeitskreis Frühneuzeitforschung

Im Jahr 2019 hat sich der Arbeitskreis Frühneuzeitforschung aus dem Zusammenschluss der beiden Wolfenbütteler Arbeitskreise für Renaissanceforschung und für Barockforschung konstituiert.

Mitglieder: Prof. Dr. Tobias Bulang (Heidelberg), Prof. Dr. Peter Burschel (Direktor der Herzog August Bibliothek), Prof. Dr. Karl Enenkel (Münster), Prof. Dr. Marc Föcking (Hamburg), Prof. Dr. Mariacarla Gadebusch Bondio (Bonn, stellvertretende Vorsitzende des Arbeitskreises), Prof. Dr. Johannes Helmrath (Berlin), Prof. Dr. Thomas Kaufmann (Göttingen), Prof. Dr. Andreas Mahler (Berlin), Prof. Dr. Ulrich Pfisterer (München), Prof. Dr. Anselm Schubert (Erlangen), Prof. Dr. Andreas Tacke (Trier), Prof. Dr. Anja Wolkenhauer (Tübingen, Vorsitzende des Arbeitskreises), PD Dr. Cornel Zwierlein (Berlin)

Geschäftsstelle Herzog August Bibliothek

Das Gründungssymposion des Wolfenbütteler Arbeitskreises für Frühneuzeitforschung (Symposium for the Inauguration of the Wolfenbüttel Arbeitskreis Frühneuzeitforschung) findet unter der Leitung von Andreas Mahler und Cornel Zwierlein vom 30.06.-02.07.2021 in der Herzog August Bibliothek in Wolfenbüttel statt. Wir bitten um Vorschläge für Vorträge (Fristende: 31.10.2020) zu folgendem Thema:

Zeiten bezeichnen. Frühneuzeitliche Epochenbegriffe: europäische Geschichte und globale Gegenwart (Labelling Times: The ‘Early Modern’ – European Past and Global Now)

Ihre Vorschläge (max. 300 Wörter) richten Sie bitte an Andreas Mahler (FU Berlin) und Cornel Zwierlein (FU Berlin). Eine ausführliche Version des Call for Papers finden Sie hier.