Wolfenbütteler Arbeitskreis für Renaissanceforschung

Der 1976 gegründete Arbeitskreis setzt sich zur Aufgabe, die Zusammenarbeit unter den verschiedenen Disziplinen auf dem Gebiet der Renaissanceforschung zu fördern und Forschungsvorhaben anzuregen und zu koordinieren. Er bereitet Tagungen und Arbeitsgespräche vor.

Der Arbeitskreis wird von einem internationalen Komitee geleitet, dem zur Zeit angehören: Professor Dr. Tobias Bulang (Heidelberg), Professor Dr. Marc Föcking (Hamburg), Professor Dr. Mariacarla Gadebusch Bondio (Bonn), Professor Dr. Johannes Helmrath (Berlin), Professor Dr. Thomas Kaufmann (Göttingen), Professor Dr. Andreas Mahler (Berlin), Professor Dr. Ulrich Pfisterer (München), Professor Dr. Anja Wolkenhauer (Tübingen) - Vorsitzende -  und der Direktor der Herzog August Bibliothek.

Geschäftsstelle Herzog August Bibliothek: Dr. Sven Limbeck

Jahrestagung 2018

Ägypten übersetzen:
Fremde Schriftsysteme als Imaginationsräume der Frühen Neuzeit

Leitung: Prof. Dr. Anja Wolkenhauer (Tübingen), Prof. Dr. Johannes Helmrath (Berlin)
10. -12. September 2018
Programm

Jahrestagung 2017

Der Essay als "neue" Form
Leitung: Prof. Dr. Andreas Mahler (Berlin), Prof. Dr. Marc Föcking (Hamburg)
23. -25. Oktober 2017
Programm

Jahrestagung 2016

Johann Fischart - Neue Forschungsperspektiven auf Literatur der frühen Neuzeit
Leitung: Prof. Dr. Tobias Bulang (Heidelberg)
Termin: 19.-21. September 2016
Programm

Jahrestagung 2015

Figuren des Übergangs. Die Große Kette der Wesen in der Renaissance
Leitung: Prof. Dr. Ulrich Pfisterer (München)
Termin: 19.-21. Oktober 2015
Programm

Jahrestagung 2014

"Teutsche Liedlein" des 16. Jahrhunderts
 
Leitung: Prof. Dr. Achim Aurnhammer (Freiburg), Prof. Dr. Susanne Rode-Breymann (Hannover)
Termin: 13.-15. Oktober 2014
Programm