Barbara Denicolo - Stipendiatenprofile - Gastforscher und Alumni - Wissenschaft - Home - Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel

Barbara Denicolo

The cookbooks of the Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel

Mein Name ist Barbara Denicolò, ich bin Historikerin und Philologin von der Universität Innsbruck und werde mich in den kommenden sechs Monaten an der HAB mit einigen historischen Kochbüchern und Rezeptsammlungen beschäftigen.

Die neun Sammelhandschriften und zwei Drucke stammen allesamt aus dem 15. und 16. Jahrhundert und entstanden somit an der Wende vom Mittelalter zur frühen Neuzeit, also in einer Zeit voller Umbrüche und Veränderungen in allen Bereichen. Da Essen und Trinken nicht allein der Lebenserhaltung dient, sondern stets eng mit Gesellschaft, Religion, Kultur, Wirtschaft und Diätetik verbunden ist, lassen sich möglicherweise bereits anhand dieser Rezeptsammlungen Veränderungen und Neuerungen, etwa Zutaten aus der Neuen Welt, veränderte Zubereitungsarten, neue Küchengerätschaften etc. nachweisen.

Im Rahmen meines DH-Stipendiums werde ich die Texte mittels Scans im Programm Transkribus erfassen, transkribieren, kodieren, um so die für mich interessanten Informationen in eine Datenbank extrahieren zu können.