Carola Finkel

Ernest August Jayme und sein Recüeil de Contre Dances. Ein Beitrag zur Wolfenbütteler Hofkultur

Die Tanzsammlung "Recüeil de Contre Dances" des Wolfenbütteler Hoftanzmeisters Ernest August Jayme aus dem Jahr 1717 ist ein wichtiges Zeugnis für die höfische Tanzkultur des frühen 18. Jahrhunderts im deutschsprachigen Raum. Sie enthält (zum Teil bearbeitete) Abschriften zeitgenössischer französischer und englischer Contredanses sowie Eigenchoreographien Jaymes.

Anhand seiner eigenen Choreographien und Jaymes Umgang mit den Contredanse-Quellen seiner Zeit lassen sich Rückschlüsse auf den englisch-französisch-deutschen Kulturtransfer schließen: Wie entwickelt sich der Contredanse stilistisch? Gibt es länder- und zeitspezifische Eigenheiten? Sind Jaymes eigene Tänze durch den französischen und englischen Contredanse beeinflusst und wenn ja, inwiefern? Entwickelt er auch einen individuellen Personalstil? Für diese Fragestellungen wird die choreographische Struktur der Tänze analysiert und mit den zeitgenössischen Contredanse-Quellen aus Frankreich und England sowie anderen deutschen Höfen verglichen.

Da Jaymes Biographie noch lückenhaft und zum Teil widersprüchlich ist, wird sich das Projekt zudem mit seinem Leben sowie seinem Wirken als Tänzer und Tanzmeister am Wolfenbütteler Hof befassen.

 

http://www.hfmdk-frankfurt.info/studium-und-lehre/lehrende/lehrendenprofil/?no_cache=1&tx_mnmportrait_pi1%5Buid%5D=3217