Christine Roth

Traditionsbindungen in der lutherischen Musikkultur des 16. Jahrhunderts: Studien zu Repertoire und Kontexten in Norddeutschland

Das Dissertationsprojekt „Traditionsbindungen in der lutherischen Musikkultur des 16. Jahr­hunderts: Studien zu Repertoire und Kontexten in Norddeutschland“ untersucht die Formierung eines musikalischen Gedächtnisses und dessen Funktion als iden­titäts­stiften­des Element der sich neuformierenden lutherischen Kirche anhand zeitgenössischer musikalischer Manuskripte und Drucke sowie kontextualisierender deskriptiver und präskriptiver Quellen. Der Fokus der Untersuchung liegt auf dem nord­deut­schen Raum. Die fortgesetzte Verwendung musikalischer Gatt­ungen, oder die Kontinuität aufführungstechnischer Gewohnheiten und komposi­to­ri­scher Stile, wie sie etwa Joseph Herl fest­stellt, ist kaum erforscht. Sie stehen im Zentrum dieses Dis­ser­tationsprojektes und werden vor dem Hintergrund der kulturtheoretischen Forschungen zu Brauch, Tradition, Gedächtnis, Geschichte, kulturellem Gedächtnis betrachtet. Die Erforschung und Kontextualisierung der bisher nicht oder nur marginal untersuchten Musik­handschriften und –drucke aus liturgischen und pädagogischen Kontexten wird einen Einblick in die mus­ikalische und liturgische Praxis des 16. Jahrhunderts in Norddeutschland geben und mittels der ver­gleichenden Betrachtung verschiedener Fallbeispiele eine Bewertung des musikalischen Vergangen­heits­bewusstseins in der lutherischen Musikkultur ermöglichen. Die Untersuchung der Ausbildung eines kul­turellen, musikalischen Gedächtnisses schon vor dem 18. Jahrhundert wird ein um­fassenderes Verständnis kultureller Erinnerungskultur und Identitätsbildung im 16. Jahrhundert so­wie musikalischer Traditionsbindung und Kanonbildung insgesamt erlauben. Dieses Dissertationsvorhaben ist Teil des HERA-Projektes „Sound Memories: The Musical Past in Late-Medieval and Early-Modern Europe“, das die Ausbildung eines musikalischen Ge­dächtnisses vom Spätmittelalter bis zur frühen Neuzeit erforscht und mit dem ein enger methodischer und inhaltlicher Austausch besteht.

http://www.uni-heidelberg.de/fakultaeten/philosophie/zegk/muwi/dozenten/Christine_Roth.html