Forschungsstipendien

Senior Fellow-Stipendien des Landes Niedersachsen 2017-2018 an der
Herzog August Bibliothek
(Bewerbungsfrist 1. Juni 2016)

Die Herzog August Bibliothek ist eine außeruniversitäre Forschungseinrichtung mit einem vielfältigen wissenschaftlichen und kulturellen Angebot. Die Bibliothek verfügt über reiche Quellen vom Mittelalter bis zur Frühen Neuzeit und kann Stipendien für die Erforschung ihrer Bestände vergeben. Das Land Niedersachsen setzt ein erfolgreich initiiertes Projekt für weitere zwei Jahre fort, um neben den bestehenden Wolfenbütteler Stipendienprogrammen ein interdisziplinär ausgerichtetes internationales Senior Fellow-Programm zu etablieren. Damit soll der generationenübergreifende Austausch unter den in Wolfenbüttel Forschenden verstärkt werden. Ausgewiesene Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus dem In- und Ausland mit langjähriger Erfahrung in Forschung und Lehre (LehrstuhlinhaberInnen) werden zu Aufenthalten zwischen einem und drei Monaten eingeladen. Das monatliche Stipendium beträgt € 2.700. Ein Zuschuss zu den An- und Abreisekosten wird gewährt. Es besteht Residenzpflicht, und die Bibliothek verfügt über preiswerte Gästequartiere.

Wünschenswert wäre, dass Fellows an Projekten arbeiten, die einen Zusammenhang zu den an der Herzog August Bibliothek gebildeten Forschungsschwerpunkten aufweisen. Dabei handelt sich vor allem um Wissensordnungen im Mittelalter und in der Frühen Neuzeit, um politische Kulturgeschichte und um Prozesse kultureller Übersetzung und kulturellen Transfers in Europa und in der Welt. Ein besonderer Akzent liegt dabei auf der Selbstzeugnisforschung. Weitere Forschungsfelder sind die Materialität des Buches und die Medialität ikonischer Autorisierung. 

Bewerbungen für die Jahre 2017-2018 können bis zum 1. Juni 2016 formlos mit einer kurzen Projektbeschreibung an den Direktor der HAB geschickt werden:
Professor Dr. Peter Burschel, Herzog August Bibliothek, Postfach 1364, 38299 Wolfenbüttel oder an: forschung@hab.de

Hauptprogramm der Herzog August Bibliothek 
(Bewerbungsfrist 31. Januar 2017)

Die Bibliothek vergibt Stipendien an bereits promovierte Wissenschaftler/-innen aus dem In- und Ausland, um Forschungsvorhaben aller historisch orientierten Fachrichtungen zu fördern, die unmittelbar mit den historischen Beständen der Bibliothek zusammenhängen.

Das Stipendium (von 2 bis 12 Monaten) wird bei Weiterzahlung der eigenen Bezüge als Teilstipendium (monatlich 1.250 EUR) oder als Vollstipendium (1.800 EUR) gewährt und ist mit der Residenzpflicht in Wolfenbüttel verbunden. Die Bibliothek verfügt über eigene Gästehäuser. Ein Zuschuss zu den An- und Abreisekosten wird gewährt. Es wird erwartet, dass die Stipendiaten sich an den Forschungsaktivitäten der Bibliothek beteiligen.
Bewerbungen beziehen sich auf Stipendien im Kalenderjahr 2018. Die entsprechende Auswahlsitzung findet im Sommer 2016 statt. Der Bewerbungsschluss ist der 31. Januar 2017. Später eingehende Bewerbungen können nicht berücksichtigt werden.

Bewerbungsformulare, die genau dokumentieren, welche Unterlagen einzureichen sind, bitte unter Angabe Ihres Forschungsthemas per Email anfordern: forschung@hab.de

Richtlinien für die Vergabe von Stipendien der Herzog August Bibliothek.

HAB-Newberry Library Chicago
Jährlich wird ein zweimonatiges Stipendium in Verbindung mit einer Förderung durch die Newberry Library in Chicago vergeben. Ziel ist die Unterstützung eines Forschungsvorhabens, dem die Bestände beider Bibliotheken zugrunde liegen. Anfragen und Bewerbungen richten sich an die Newberry Library.

Alle Anfragen zur Förderung richten Sie bitten an
Frau Dr. Jill Bepler, Herzog August Bibliothek, Postfach 1364, D-38299 Wolfenbüttel; Tel. 05331/808-205; Fax: 05331-/808-266; E-Mail: forschung@hab.de.