Tagungen und Vorträge

Die Herzog August Bibliothek fördert den direkten Austausch innerhalb der und zwischen den Geisteswissenschaften durch Vorträge und Tagungen. In den Stipendiatenkolloquien stellen die Stipendiaten und Gäste ihre jeweiligen Projekte vor, bei den Werkstattgesprächen berichten Mitarbeiter der Bibliothek über ihre Forschungen und Arbeitsschwerpunkte. Die Tagungen der Bibliothek folgen in der Regel dem Modell des Arbeitsgespäches, bei dem intensive Diskussionen zwischen den Beiträgern im Vordergrund stehen.

Informationen zum Tagungsprogramm: forschung@hab.de

Wissenschaftliche Veranstaltungen Dezember 2018 bis Januar 2019

 

Forschungskolloquium
Viktoria von Flemming (Hochschule für Bildende Künste Braunschweig)
Vom Sinn der Wiederholung: Rembrandt in der Kunst der Gegenwart
5. Dezember 2018 , 17.00 Uhr, Seminarraum im Meißnerhaus

Stipendiatenkolloquium
Hannah Spracklan-Holl (Melbourne)
The Songbooks of Sophie Elisabeth of Braunschweig-Lüneburg (1613–1676) as Evidence of Women's Musical Education and Compositional Practice in Seventeenth- century Lutheran Germany
10. Dezember 2018, 18.00 Uhr, Saal im Anna-Vorwerk-Haus

Werkstattgespräch
Benjamin Hübbe
Aristoteles in Helmstedt
13. Dezember 2018, 14.15 Uhr, Seminarraum im Zeughaus

Stipendiatenkolloquium
Daniela Schulz (Wuppertal)
Past and future use(r)s ? (Modelling) The history of cod. Guelf. 97 Weiss. 
7. Januar 2019, 18.00 Uhr, Saal im Anna-Vorwerk-Haus

Konstituiernde Sitzung
des SPP 2130 "Übersetzungskulturen der Frühen Neuzeit"
Vorstellung der Leitlinien, des Konzepts, der Gemeinschaftsprojekte und Fördermaßnahmen des SPP:
Regina Töpfer, Peter Burschel, Jörg Wesche
11. bis 12. Januar 2018, Seminarraum im Zeughaus

Gastseminar
Islandsaga
der Göttinger Universität des dritten Lebensalters (UDL)
Leitung: Dr. Hermann Engster (Göttingen)
21. Januar 2018, Bibliotheca Augusta

Stipendiatenkolloquium   
Dr. Fabrizio Baldassarri (Bologna)
21. Januar 2019, 18.00 Uhr, Saal im Anna-Vorwerk-Haus

Werkstattgespräch
Bertram Lesser
Was heißt und zu welchem Ende studiert man Liturgiegeschichte? Neues aus den Helmstedter Handschriften
24. Januar 2019, 14.15 Uhr, Seminarraum im Zeughaus

Forschungskolloquium
30. Januar 2019, 17.00 Uhr, Seminarraum im Meißnerhaus