VD18: Indexing and Digitization of Printed Material Published in the 18th Century in the German-Speaking Areas

Titelblatt "Der Tod Abels", Signatur: Textb. 446

Das Projekt „Digitalisierung und Erschließung der im deutschen Sprachraum erschienenen Drucke des 18. Jahrhunderts (VD 18)“ dient dem Ziel, eine retrospektive deutsche Nationalbibliographie des 18. Jahrhunderts in der Nachfolge der Verzeichnisse VD16 und VD17 zu erstellen. In diesem Verzeichnis werden alle zwischen 1701 und 1800 in deutscher Sprache oder im deutschen Sprachraum erschienenen Drucke kooperativ erfasst und mit einer individuellen VD 18-Nummer versehen. Im Unterschied zu dem Vorläuferprojekt VD17 erfolgt die Katalogisierung der relevanten Monographien und mehrbändigen Werke nicht in einer eigenen Datenbank, sondern in der jeweiligen Verbundumgebung der teilnehmenden Bibliotheken; die Zeitschriften werden in der Zeitschriftendatenbank erfasst. Ein entscheidender Unterschied ist darüber hinaus, dass die Digitalisierung der Werke parallel zu ihrer Erschließung stattfindet.

Nach Abschluss des von der DFG finanzierten VD 18-Pilotprojektes (2009-2012) sowie der ersten Hauptphase, an der die Herzog August Bibliothek mit einem Kontingent von ca. 800 Werken beteiligt war, läuft nun die zweite Hauptphase, in der die HAB beabsichtigt, ca. 3000 Titel zu katalogisieren, zu digitalisieren, mit strukturellen Metadaten zur Navigation zu versehen und online zu stellen.

Der Nachweis der digitalisierten Titel wird über den OPAC, den GBV sowie das ZVDD erfolgen. Darüber hinaus werden die URLs der Digitalisate und die Meta­daten über die OAI-Schnittstelle der Wolfenbütteler Digitalen Bibliothek (WDB) abrufbar sein, wodurch sie auch mühelos als Komponenten in die DDB sowie im Weiteren in die Europeana integriert werden können.

Digitalisate der HAB im Projekt VD 18

Online-Katalog des VD 18

PURL: http://diglib.hab.de/?link=064


Finanzierung: Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)
Laufzeit: Januar 2016–Oktober 2018
Kontakt: Dr. Petra Feuerstein-Herz, Christoph Boveland
Tel. 05331-808-324, -148, Fax: -173