Personen

Benjamin Wallura

Forschungsplanung und Forschungsprojekte

Forschungsprojekte

 

Forschungsschwerpunkte

  • frühneuzeitliche Wissenschaften und Wissenschaftsgeschichte
  • frühneuzeitliche Universitätsgeschichte
  • Debattenkulturen im Mittel- und Nordeuropa des 17. und 18. Jahrhunderts
  • Antikentransformationen in der Frühen Neuzeit
    spätantike, christliche Dichtung

 

Curriculum Vitae

seit Oktober 2017: Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Herzog August Bibliothek im DFG-Projekt „Der Aristotelismus in Helmstedt – Die Karriere eines europäischen Paradigmas“ (zusammen mit Prof. Dr. Bernd Roling, Dr. Hartmut Beyer und Cornelia Selent)

Oktober 2015-September 2016: Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Rahmen des „HERA-Joint Research Programme: Encounters with the Orient in Early Modern European Scholarship“ an der Universität von Jyväskylä (Finnland) am Lehrstuhl von Prof. Outi Merisalo

März 2014-September 2015: Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Freien Universität Berlin im Teilprojekt „The Linneans and the Bible“ (Prof. Dr. Bernd Roling, FU Berlin und Prof. Dr. Outi Merisalo, Universität Jyväskylä/Finnland) im Rahmen des „HERA-Joint Research Programme: Encounters with the Orient in Early Modern European Scholarship“ am Warburg Institute zu London

2014-2017: Mitorganisation des interdisziplinären Colloquiums am „Forum für Mittelalter – Renaissance – Frühe Neuzeit“ der Freien Universität Berlin

2011-2013: Studentische Hilfskraft im DFG-Projekt „Die Rhetorik des Monotheismus im Römischen Reich – Monotheistische Rede in Poesie und Prosa der Spätantike“ (Prof. Therese Fuhrer)

2009-2011: Studentische Hilfskraft im Research Cluster TOPOI („CSG V – Collective Space and Identities“) an der Freien Universität Berlin und assistierender Korrektor für die Fachzeitschrift „Klio“ (hgg. v. M. Clauss/H.-J. Gehrke) am Deutschen Archäologischen Institut (DAI) in Berlin

2008-2009: Tutor am Ernst-Abbe-Gymnasium in Berlin Neukölln im ‘Mercator’-Projekt der Berliner Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft

2011-2014: MA-Studium: Klassische Philologie an der Freien Universität Berlin

2007-2011: BA-Studium: Lateinische Philologie und Geschichtswissenschaften an der Freien Universität Berlin

 

Publikationen

  • ‚Nepenthes – Trank der Helena. Die umstrittene Identität eines ‚homerischen‘ pharmakon in gelehrten Debatten des 17. Jahrhunderts‘, in: Acta Conventus Neo-Latini (Brill; Leiden) [eingereicht].
  • ‘An Appendix to Coffee in the Bible. Hiob Ludolf and Melchior Leydecker about the Biblical Delicacy קלי (kali)’, in: Martin Mulsow/Asaph Ben-Tov/Jan Loop (Hgg.): Ludolf und Wansleben: Orientalistik, Politik und Geschichte zwischen Gotha und Afrika 1650-1700 / Oriental Studies, Politics, and History between Gotha and Africa 1650-1700 [eingereicht].
  • ‘Die Geltung von Geographia und geographischem Wissen. Petrus Bertius‘ Tabulae Geographicae contractae und die Beschreibung Arabiens um 1600’, in: Hübbe, Benjamin/Kaiser, Ronny/Noll, Frank J./Selent, Cornelia/Spohner, Sabine (Hgg.): Wissen und Geltung. Untersuchungen zur kulturellen Dynamik von Wissen in Mittelalter und Neuzeit, Berlin (Beiträge der Berliner Mittelalter- und Frühneuzeitforschung) [eingereicht].
  • ‘Trapped and Lost in Translation – The Moose in Early Modern Zoology and Biblical Philology in Northern and East Central Europe’, in: Bernd Roling/Bernhard Schirg (Hgg.): Boreas rising. Antiquarianism and national narratives in 17th- and 18th-century Scandinavia (Berlin/Boston 2019), 229-262. (Transformationen der Antike, Bd. 53)
  • ‘The Fauna of Fallen Babylon. Carolus Aurivillius on the Animals in Is. 13, 21 and the Task of the Biblica Hermneutica’, in: Roling, Bernd/Schirg, Bernhard/Bauhaus, Stefan (Hgg.): The Apotheosis of the North. The Swedish Appropriation of Classical Antiquity around the Baltic Sea and Beyond (1650-1800), Berlin 2017, 187‒219. (Transformationen der Antike).
  • ‚Hymnisches‘ in den Laudes Dei des Dracontius. Bemerkungen zu einem Lichthymnus (laud. dei 1, 118‒137) und einem Gotteshymnus (laud. dei 2, 15‒31), in: Acta Universitatis Carolinae, Philologica 2, Graecolatina Pragensia (2016), 69‒85.
  • Rez.: Frank Schleicher: Cosmographia Christiana. Kosmologie und Geographie im frühen Christentum. Paderborn (Ferdinand Schöningh) 2014. 456 S., in: Gymnasium 122, Heft 5, September 2015, 513‒515.
  • ‘In anmutiger Reise durch Antike, Mittelalter und Frühe Neuzeit. Zur Konstruktion eines (antiken) Germaniens in den Commentarii Rerum Germanicarum des Petrus Bertius von 1616’, in: eTopoi. Journal for Ancient Studies, Special Volume 5 (2015): Raumwissen und Wissensräume. Beiträge des interdisziplinären Theorie-Workshops für Nachwuchswissenschaftler_innen, eds.: Kerstin P. Hofmann/Stefan Schreiber, Berlin 2015.

 

Weitere laufende Projekte

  • Dissertation: Arbeitstitel: ‘Non temere credere. Gelehrte Debatten um die Flora und Fauna der Bibel im Nord- und Mitteleuropa des 17. und 18. Jahrhunderts.’ [in Arbeit]
  • Sammelband (zusammen mit Ronny Kaiser, Cornelia Selent, Sabine Spohner und Frank Noll): ‘Wissen und Geltung. Untersuchungen zur kulturellen Dynamik von Wissen in Mittelalter und Früher Neuzeit’ (Beiträge der Berliner Mittelalter- und Frühneuzeitforschung). [in Vorbereitung]