Personen

Elisabeth Engl

Neuere Medien, Digitale Bibliothek

Forschungsprojekte

  • Koordinierungsprojekt zur Weiterentwicklung von Verfahren der Optical Character Recognition – OCR-D

 

Forschungsschwerpunkte

  • Bibliotheksgeschichte der Frühen Neuzeit
  • Frühneuzeitliche Gelehrtennetzwerke
  • Layout und Lesen
  • Wissenschaftsgeschichte des 17. und 18. Jahrhunderts

 

Curriculum Vitae

Seit 2019: Wissenschaftliche Mitarbeiterin im „Koordinierungsprojekt zur Weiterentwicklung von Verfahren der Optical Character Recognition – OCR-D“

2015–2019: Wissenschaftliche Mitarbeiterin und Doktorandin am Institut für Buchwissenschaft der FAU Erlangen-Nürnberg

2015: Mitarbeit an der Studie ‚China-Bilder‘. Kulturtransfer und Buchmarkt 2006–2014 als studentische Hilfskraft

2013–2015: Master-Studium der Buchwissenschaft mit Schwerpunkt auf Buchmedienkommunikation an der FAU Erlangen-Nürnberg

2011–2014: Bachelor-Studium in den Fächern Buchwissenschaft und English and American Studies an der FAU Erlangen-Nürnberg

 

Publikationen

  • Zusammen mit Susann Weickert: Die Markgräfin Friederike Louise von Brandenburg-Ansbach als Büchersammlerin und Leserin: zu ihrer Privatbibliothek und zu Praktiken der Beschaffung von Büchern und Lektüren. In: Die Hohenzollern und die FAU. Vergangenheit und Gegenwart. Erlangen 2018,  S. 81–91.
  • Zusammen mit Ursula Rautenberg und Ruijing Qiu: A qualitative and quantitative study of German publications on China. In: Publishing Science. Wuhan 23 (2015) H. 5, S. 81–86 [In Chinese].
  • Zusammen mit Ursula Rautenberg und Ruijing Qiu: ›China Bilder‹ Eine quantitative und qualitative Studie zu deutschsprachigen Publikationen mit China-Bezug und Übersetzungen chinesischsprachiger Originalwerke auf dem deutschen Buchmarkt 2006–2014 (Alles Buch LVIII). Herausgegeben von Ursula Rautenberg und Axel Kuhn. Erlangen 2015.