Staff

Dr. Bertram Lesser

Handschriften und Sondersammlungen

Forschungsprojekte

  • “Katalogisierung der mittelalterlichen Helmstedter Handschriften”

 

Forschungsschwerpunkte

  • Handschriftenkunde
  • Bibliotheks- und Sammlungsgeschichte
  • Monastische Reformbewegungen des Spätmittelalters
  • Geschichte der Universitätsbibliothek Helmstedt

 

Curriculum Vitae

seit 2011 Mitglied der Società Internazionale per lo Studio del Medioevo Latino (SISMEL)

seit 2008 Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Projekt “Katalogisierung der mittelalterlichen Helmstedter Handschriften” der HAB

2005-2007 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Seminar für Lateinische Philologie des Mittelalters und der Neuzeit der WWU Münster

2004 Promotion im Fach Mittlere Geschichte

1993-1995 und 1996-1999 Stipendiat der Studienstiftung des Deutschen Volkes

1989-1999 Studium der Mittleren Geschichte, Mittellateinischen Philologie, Germanistik und Kunstgeschichte an der Friedrich-Schiller-Universität Jena und der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster

 

Publikationen

Monographien, Editionen

  • Die mittelalterlichen Helmstedter Handschriften der Herzog August Bibliothek Teil II: Cod. Guelf. 277 Helmst. – Cod. Guelf. 370 Helmst., bearb. von Bertram Lesser, Wiesbaden 2020 (im Druck)
  • Die mittelalterlichen Helmstedter Handschriften der Herzog August Bibliothek Teil I: Cod. Guelf. 1 Helmst. – Cod. Guelf. 276 Helmst., bearb. von H. Härtel, C. Heitzmann, D. Merzbacher und B. Lesser, Wiesbaden 2012
  • Johannes Busch, Liber de reformatione monasteriorum – Briefe und Predigten. Textkritische Ausgabe. Mit einer Erstedition der Schriften von Hermann Ryd (Publikationen der Akademie der Augustiner-Chorherren von Windesheim), Turnhout: Brepols (in Vorbereitung)
  • Johannes Busch: Chronist der Devotio moderna. Werkstruktur, Überlieferung und Rezeption, Diss. masch. 2004 (Tradition – Reform – Innovation. Studien zur Modernität des Mittelalters 10), Frankfurt/M. 2005

 

Aufsätze (Auswahl)

  • Zwischen Kloster und Stadt: Das Semireligiosentum im spätmittelalterlichen Hildesheim, in: C. Höhl, G. Lutz und F. Prinz (Hrsg.): ZeitenWende 1400. Hildesheim als europäische Metropole um 1400, Regensburg 2019, 77–91
  • Art.: “Het eerste klooster te Windesheim”, “Het Kapittel van Windesheim”, “Johannes Busch en zijn Kroniek,” “De ideale Windesheimse kloosterling”, “De toegangspoort tot Noord-Duitsland” und “Een hervormer met een grote actieradius in Nedersaksen”, in: A. Dlabačová, R. Hofman u. a. (Hrsg.): De moderne devotie. Spiritualiteit en cultuur vanaf de late middeleeuwen, Zwolle 2018, 108f., 112–119 und 186–189
  • Die Benediktiner von Clus und ihre Bücher. Exemplarische Analyse und Rekonstruktion der Konventsbibliothek, in: Monika E. Müller und Jens Reiche (Hrsg.): Zentrum oder Peripherie? Kulturtransfer in Hildesheim und im Raum Niedersachsen (12.–15. Jahrhundert), Wiesbaden 2017 (Wolfenbütteler Mittelalter-Studien 32), 165–228
  • Weihnachten in Wolfenbüttel: Dominique-Vivant Denon und die französische Zimelienrequisition in der Herzoglichen Bibliothek am 24.12.1806, in: Wolfenbütteler Notizen zur Buchgeschichte 41 (2016), S. 111-124
  • Longe maximum vero Bibliothecæ Augustæ ornamentum. Zur Geschichte und Katalogisierung der Codices Gudiani in Wolfenbüttel, in: P. Carmassi (Hrsg.): Retter der Antike. Marquard Gude auf der Suche nach den Klassikern (Wolfenbütteler Forschungen 146), Wiesbaden 2016, S. 445–516
  • Von Leipzig nach Niedersachsen: Der Braunschweiger Stadtschreiber Gerwin von Hameln († 1496) als Sammler und Benutzer juristischer Literatur, in P. Carmassi und G. Drosbach (Hrsg.): Rechtshandschriften des deutschen Mittelalters. Produktionsorte und Importwege (Wolfenbütteler Mittelalter-Studien 29), Wiesbaden 2015, S. 71–105
  • Kaufen, Kopieren, Schenken. Wege der Bücherverbreitung in den monastischen Reformbewegungen des Spätmittelalters, in: P. Carmassi, E. Schlotheuber und A. Breitenbach (Hrsg.):  Schriftkultur und religiöse Zentren im norddeutschen Raum (Wolfenbütteler Mittelalter-Studien 24), Wiesbaden 2014, S. 327–354
  • Johannes von Brakel: Buchbinder und Schreiber im Benediktinerkloster Clus, in: Wolfenbütteler Notizen zur Buchgeschichte 38 (2013), S. 77–121
  • Art.: „Benedict of Aniane“, in: K. Pollmann und W. Otten (Hrsg.): The Oxford Guide to the Historical Reception of Augustine, vol. 2, Oxford 2013, S. 646f.
  • Art.: „Benedict of Nursia“, in: K. Pollmann und W. Otten (Hrsg.): The Oxford Guide to the Historical Reception of Augustine, vol. 2, Oxford 2013, S. 647–650
  • (Zusammen mit B.-J. Kruse) Eine Privatbibliothek innerhalb der Konventsbibliothek: Der Heininger Kaplan Elerus Swarten († um 1481), ein Schreiber und Büchersammler, in: B.-J. Kruse (Hrsg.): Rosenkränze und Seelengärten. Bildung und Frömmigkeit in niedersächsischen Frauenklöstern (Ausstellungskataloge der Herzog August Bibliothek 96), Wiesbaden 2013, S. 49–55
  • (Zusammen mit F. Prinsen) Gebunden, geheftet, vernäht: Vielfältige Einbände aus Frauenklöstern, in: B.-J. Kruse (Hrsg.): Rosenkränze und Seelengärten. Bildung und Frömmigkeit in niedersächsischen Frauenklöstern (Ausstellungskataloge der Herzog August Bibliothek 96), Wiesbaden 2013, S. 71–78
  • Ergebnisse der Neukatalogisierung von Cod. Guelf. 1127 Helmst., in: P. Carmassi und B. Lesser: Die Überlieferung des sogenannten ‘Theophilus’ in der Herzog August Bibliothek am Beispiel von Cod. Guelf. 1127 Helmst., in: A. Speer (Hrsg.), Zwischen Kunsthandwerk und Kunst: Die Schedula diversarum artium (Miscellanea Mediaevalia 37), Berlin, New York 2013, S. 22–51, hier 36–51
  • Ideal und Individualität. Mittelalterliche Ordensbiographik zwischen Norm und Exempel, in: N. Staubach (Hrsg.): Exemplaris imago. Ideale in Mittelalter und Früher Neuzeit (Tradition – Reform – Innovation. Studien zur Modernität des Mittelalters 15), Frankfurt am Main 2012, S. 77–118
  • Rezension zu: Georg Adler, Handbuch Buchverschluss und Buchbeschlag. Terminologie und Geschichte im deutschsprachigen Raum, in den Niederlanden und Italien vom frühen Mittelalter bis in die Gegenwart, Wiesbaden 2010, in: Wolfenbütteler Notizen zur Buchgeschichte 36 (2011), S. 201-208
  • Das Goslarer Provinzialkapitel der Augustiner-Chorherren in Nord- und Mitteldeutschland, in: Regular- und Säkularkanonikerstifte in Mitteldeutschland (Bausteine aus dem Institut für sächsische Geschichte und Volkskunde), Leipzig 2011, S. 103-140
  • (Zusammen mit B.-J. Kruse), Virtuelle und erhaltene Büchersammlungen aus den Augustiner-Chorfrauenstiften Steterburg und Heiningen, in: Sammler und Bibliotheken im Wandel der Zeiten, hrsg. von S. Graef, S. Prühlen und H.-W. Stork (Zeitschrift für Bibliothekswesen und Bibliographie, Sonderbd. 100), Frankfurt/M. 2010, S. 95-113
  • Helmstedter Professoren als Handschriftenbibliothekare, in: Das Athen der Welfen. Die Reformuniversität Helmstedt 1576-1810, hrsg. von J. Bruning und U. Gleixner (Ausstellungskataloge der Herzog August Bibliothek 92), Wolfenbüttel 2010, S. 262-269.
  • Zwischen Windesheim und Bursfelde. Klosterreformen in Hildesheim im 15. Jahrhundert, in: Schätze im Himmel – Bücher auf Erden. Mittelalterliche Handschriften aus Hildesheim, hrsg. von M. E. Müller (Ausstellungskataloge der Herzog August Bibliothek 93), Wolfenbüttel 2010, S. 31-40
  • Registerknöpfe und Leserädchen. Lesezeichen aus Klosterbibliotheken in Südniedersachsen, in: Schätze im Himmel – Bücher auf Erden. Mittelalterliche Handschriften aus Hildesheim, hrsg. von M. E. Müller (Ausstellungskataloge der Herzog August Bibliothek 93), Wolfenbüttel 2010, S. 227-236
  • Von Hennenberc der hochgeborn. Literarische und historische Hintergründe der Henneberg-Interpolation im ‘Wartburgkrieg’, in: Jahrbuch des Hennebergisch-Fränkischen Geschichtsvereins 22, 2007, S. 61-82
  • Zwischen Kanonikerreform und Bauernkrieg. Die Geschichte des Augustiner-Chorherrenstiftes Ettersburg bei Weimar, in: Blätter des Vereins für Thüringische Geschichte e.V. 17, 2007, S. 14-33
  • Between Tradition and Innovation: Web Portals on Medieval Studies in Germany. Textes de la journée d’études “Portails médiévistiques”, organisée par Ménestrel, réseau de ressources Internet pour médiévistes, samedi 8 octobre 2005, Université Paris I – Panthéon Sorbonne.
  • Collocutio de profectu et defectu. Ein Dokument geistlicher Selbstkritik aus dem Fraterhaus in Deventer in: Kirchenreform von unten. Gerhard Zerbolt und die Brüder vom Gemeinsamen Leben, hrsg. von N. Staubach (Tradition-Reform-Innovation. Studien zur Modernität des Mittelalters 6) Frankfurt/M. 2004, S. 102-119.
  • Das ‘Fürstenlob’ des ‘Wartburgkrieges’ als Zeugnis literarischen Mäzenatentums der Landgrafen von Thüringen und der Grafen von Henneberg, in: D. Eckardt et. al. (Hgg.): Festschrift 1125 Jahre Schmalkalden, Schmalkalden 1999, S. 122-137
  • Einige Aspekte der Stadtentwicklung Schmalkaldens im 14. Jahrhundert, in: Jahrbuch des Hennebergisch-Fränkischen Geschichtsvereins 10, 1995, S. 35-57
  • (Zusammen mit A. Alexandridis, U. Blank, K. van Eickels, J. Fries, H. Hubach, D. Nardmann, P. Schmidt und B. Schneider): Zur Bau- und Ausstattungsgeschichte der ehemaligen Zisterzienserkirche in Volkenroda, in: Jahrbuch Alt-Thüringen 27, 1993, S. 291-334