Gefördert durch das DFG-Förderprogramm „Fachinformationsdienste für die Wissenschaft“ wird der Fachinformationsdienst in Kooperation mit der Universitätsbibliothek Leipzig aufgebaut.

Neben einem spezialisierten bedarfsorientierten und sowohl international wie auch interdisziplinär ausgerichteten Bestandsaufbau der Kernfächer und naher Grenzbereiche, der vorrangig elektronische sowie Open-Access-Publikationen berücksichtigt, sollen zudem überregionale und nachhhaltige Angebote und Dienstleistungen, wie z.B. ein Digitisation-on-Demand-Service oder die direkte Lieferung an die Nutzenden von Printpublikationen angeboten werden, die nicht als elektronisches Medium erworben werden können. Das Erwerbungsprofil wird regelmäßig mit der buch-, bibliotheks- und informationswissenschaftlichen Fachcommunity abgestimmt und weiter geschärft.

Die Basis, um die Aufgaben, die dem FID BBI gestellt werden, zu erfüllen, ist der Aufbau eines zentralen Nachweisportals für Literatur und Ressourcen der Kernfächer des FID.

Die Entwicklung und Ausrichtung des Fachinformationsdienstes BBI sowie seiner Angebote und Dienstleistungen werden von einem wissenschaftlichen Beirat begleitet.

Weitere Informationen zum Projekt FID BBI finden Sie auf unserer Projektseite.