ensemble almondo
Ursula Hesse von den Steinen (Gesang)
Dylan Naylor (Violine)
Elisabeth Polyzoides (Violine)
Martina Horejsi (Viola)
Daniel Raabe (Violoncello)

 

Fünf Gedichte von Friedrich Rückert wie „Ich bin der Welt abhanden gekommen“ vertonte Gustav Mahler in den Jahren 1901/02 und brachte sie 1905 in einer Fassung für Singstimme Orchester zur Uraufführung. Das Konzert des ensemble almondo bringt sie in der Bearbeitung für Streicher zusammen mit Werken von Mozart bis Kurtág in der Augusteerhalle zur Aufführung.

Die Faszination der Verbindung von Poesie, Musik, Sprache, Tönen, Stimme und Streichinstrumenten bewog die vier Mitglieder des Gürzenich-Orchesters und die Berliner Sängerin Ursula Hesse von den Steinen zur Gründung des ensemble almondo. Die reichen Schätze der Musikgeschichte zu heben und dabei Verbindungen zwischen scheinbar entfernten Klangwelten herzustellen, war von Beginn an die besondere Intention des Ensembles.

Mit Werken von György Kurtág, Gustav Mahler, Wolfgang Amadeus Mozart und Franz Schubert

 

Konzertkarten sind im Vorverkauf zu 22 Euro (regulär), 11 Euro (Studierende, Erwerbslose), 5 Euro (Schülerinnen/Schüler) zu bestellen über eventim: www.musikstadt-wolfenbuettel.de/tickets/ sowie erhältlich bei Bücher Behr, Kornmarkt 4, in der Geschäftsstelle der Gesellschaft der Freunde der Herzog August Bibliothek (Tel. 05331/808-281, E-Mail ed.ba1675404451h@reg1675404451eard1675404451) und an der Abendkasse.