Der Fachinformationsdienst Buch-, Bibliotheks- und Informationswissenschaft (FID BBI) wird seit Oktober 2017 von der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel und in Kooperation mit der Universitätsbibliothek Leipzig betreut und richtet sich an Wissenschaftler*innen der beteiligten sowie der angrenzenden Disziplinen. Ziel des Fachinformationsdienstes ist es, die Wissenschaftler*innen Ihren Bedarfen entsprechend mit Spezialliteratur und forschungsrelevanten Informationen zu versorgen. Das Projekt ist Teil des DFG-Förderprogramms „Fachinformationsdienste für die Wissenschaft“.

Das Portal des FID BBI dient dem Nachweis von Literatur und Ressourcen der buch-, bibliotheks und informationswissenschaftlichen Fächer und der Bereitstellung weiterer Services. Das Portal wurde mithilfe modernster Retrievaltechnologien aufgebaut. Weitere Schritte zum Ausbau des Serviceangebots sind:

  • Ein bedarfsorientierter und sowohl international wie interdisziplinär ausgerichteter Bestandaufbau für die Kernfächer und nahe Grenzbereiche. Dazu zählen Digital Humanities, historische Hilfs- und Grundwissenschaften sowie Restaurierungswissenschaften, sofern sie einen direkten Bezug zu den BBI-Disziplinen aufweisen.
  • Digitisation-on-demand-Service
  • Einführung einer Bestellfunktion

 

Die Entwicklung und Ausrichtung des Fachinformationsdienstes BBI sowie seiner Angebote und Dienstleistungen werden von einem wissenschaftlichen Beirat begleitet.

Im Beirat wirken:

 

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie im Portal des FID-BBI.

PURL: http://diglib.hab.de/?link=092

Finanzierung: Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)
Laufzeit: Oktober 2017 – Dezember 2021
Projektbeteiligte: Dr. Johannes Mangei (Projektleitung), Anna Lingnau (Projektkoordination), Dorian Merz (Bearbeiter)