Neben den Freihandbereichen und den Lesesälen sind die Leihstelle, die Kassentresen, Arbeitsplätze, Kopierer, ein Scanner und ein Recherche-PC für die öffentliche Nutzung wieder freigegeben.

Für die Nutzung der Lesesäle ist eine Anmeldung drei Tage vor der gewünschten Benutzung über notwendig. Im Zeughaus sowie in der Bibliotheca Augusta werden die Kontaktdaten der Nutzer*innen dokumentiert. Die Cafeteria im Zeughaus muss für die Öffentlichkeit noch geschlossen bleiben.

Der gesundheitliche Schutz der Mitarbeiter*innen und Nutzer*innen im Rahmen der Eingrenzung des Corona-Virus hat höchste Priorität bei der Wiedereröffnung. Während des Aufenthalts in den Räumen sind das Tragen eigener Mund-Nase-Masken und die Einhaltung von Abstandsregeln erforderlich. Beim Arbeiten im Sitzen an Tischen im Freihandbestand und im Lesesaal dürfen die Masken abgenommen werden, wenn mindestens 1,5 m Abstand zu weiteren Personen im Raum eingehalten werden können. Die gleichzeitige Personenzahl im Zeughaus muss auf 40 Personen beschränkt werden.