Zu diesem Zweck ist im Jahr 2019 der Arbeitskreis Frühneuzeitforschung aus den beiden Wolfenbütteler Arbeitskreisen für Renaissanceforschung und für Barockforschung zusammengeschlossen worden. Zentrale Programmpunkte sind dabei Interdisziplinarität, Interepochalität und Internationalität. Sie werden insbesondere in den regelmäßig veranstalteten thematisch übergreifenden Tagungen des Arbeitskreises realisiert.

Dem Komitee gehören derzeit folgende Mitglieder an:

  • Prof. Dr. Tobias Bulang, Germanistik – Universität Heidelberg, Germanistisches Seminar
  • Prof. Dr. Peter Burschel, Geschichte – Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel / Universität Göttingen, Seminar für Mittlere und Neuere Geschichte
  • Prof. Dr. Karl Enenkel, Mittel- und neulateinische Philologie – Universität Münster, Seminar für Lateinische Philologie des Mittelalters und der Neuzeit
  • Prof. Dr. Marc Föcking, Romanistik – Universität Hamburg, Institut für Romanistik
  • Prof. Dr. Mariacarla Gadebusch Bondio, Medizingeschichte – Universität Bonn, Institute for Medical Humanities
  • Prof. Dr. Johannes Helmrath (i. R.), Geschichte – Humboldt-Universität Berlin, Institut für Geschichtswissenschaften
  • Prof. Dr. Thomas Kaufmann, Theologie – Universität Göttingen, Theologische Fakultät, Lehrstuhl für Kirchengeschichte
  • Prof. Dr. Andreas Mahler, Vorsitzender des Arbeitskreises, Anglistik – Freie Universität Berlin, Institut für Englische Philologie
  • Prof. Dr. Ulrich Pfisterer, Kunstgeschichte – Zentralinstitut Kunstgeschichte München / Universität München, Institut für Kunstgeschichte
  • Prof. Dr. Anselm Schubert, Theologie – Universität Erlangen-Nürnberg, Institut für Kirchengeschichte
  • Prof. Dr. Andreas Tacke (i. R.), Kunstgeschichte – Universität Trier, Fachbereich III, Lehrstuhl Kunstgeschichte
  • Prof. Dr. Anja Wolkenhauer, Lateinische Philologie – Universität Tübingen, Philologisches Seminar
  • PD Dr. Cornel Zwierlein, Geschichte – Freie Universität Berlin, Friedrich-Meinecke-Institut

 

Das Gründungssymposion des Wolfenbütteler Arbeitskreises für Frühneuzeitforschung (Symposium for the Inauguration of the Wolfenbüttel Arbeitskreis Frühneuzeitforschung) hatte das Thema Zeiten bezeichnen. Frühneuzeitliche Epochenbegriffe: europäische Geschichte und globale Gegenwart (Labelling Times: The ‘Early Modern’ – European Past and Global Now). Es fand vom 30.06.-02.07.2021 als Online-Veranstaltung unter der Leitung von Andreas Mahler und Cornel Zwierlein (beide FU Berlin) statt. Programm und Tagungsbericht finden Sie im Downloadbereich.

Gastinstitutionen

An der Herzog August Bibliothek sind auch Gastinstitutionen beheimatet, die vor Ort eingebunden sind und mit denen eine enge Zusammenarbeit gepflegt wird.