„Caro Giordano. Resonanzen & Gestrüpp“ heißt das Buch, das Ulrike Stoltz für den Künstlerbuchpreis der Herzog August Bibliothek 2020 gemacht hat. Ausgangspunkt ihrer Spurensuche ist der berühmte Brief, den Giordano Bruno am 6. Oktober 1589 in Helmstedt schrieb und den die Bibliothek aufbewahrt. Im Laufe der Arbeit ist ein Kaleidoskop aus Texten und Bildern entstanden, das sich dem Philosophen aus unterschiedlichsten Perspektiven nähert und verschiedensten Resonanzen nachspürt.

Ulrike Stoltz ist Typografin und Buchkünstlerin, aber auch Wegbereiterin und Vermittlerin des Genres Künstlerbuch. Seit über dreißig Jahren ist sie in der Künstlergemeinschaft <usus> aktiv, deren Künstlerbücher 2016 in der Ausstellung „buch. räume. sprach. bilder. 30 Jahre Zusammenarbeit. ‹usus›. Uta Schneider & Ulrike Stoltz“ in der Herzog August Bibliothek gezeigt wurden. Bis 2018 war Ulrike Stoltz Professorin für Typografie an der Hochschule für Bildende Künste in Braunschweig.

Im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung wird das prämierte Buchprojekt „Caro Giordano. Resonanzen & Gestrüpp“ der Öffentlichkeit präsentiert. Die Veranstaltung wird aufgrund der geltenden Beschränkungen per Livestream übertragen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Hier geht es zum Livestream: https://youtu.be/T6nRreuWOBA

Programm:

Begrüßung (Direktor der Herzog August Bibliothek)
Grußworte (Vorstand der Curt Mast Jägermeister-Stiftung)
Laudatio (Michael Guggenheimer, Publizist, Zürich)
Buchpräsentation und Künstlergespräch

Musikalische Begleitung:
Limpe Fuchs (Komponistin, Performance- und Klangkünstlerin)

Die Preisverleihung wird von einer Ausstellung zum Projekt sowie einer öffentlichen Führung durch die Preisträgerin begleitet.

Öffentliche Führung:
Sonntag, 12. September 2021, 11.00 Uhr
Eine Teilnahme ist nur mit Voranmeldung möglich. Interessierte können sich unter kulturprg@hab.de und der Telefonnummer 05331-808203 für die Führung anmelden.

 

© Abbildung: Ulrike Stoltz