Dieses Mal wird dem DFG-Netzwerktreffen zum Thema „Mission, Gender, Emotion in a Transconfessional Perspective“ ein ExpertInnengespräch vorausgehen, das vom 24.–26.1. stattfindet und dem ein eineinhalbtägiges internes Netzwerktreffen folgen wird. Die Netzwerkmitglieder möchten mit den internationalen Gästen insbesondere über drei Fragenkomplexe in das Gespräch eintreten: Blackness, Race, Slavery (1); Gender und Emotion (2); Transconfessional Perspective (3).

Interessierte sind eingeladen, an den Diskussionen am Donnerstag 25.1. teilzunehmen; Anmeldung bitte unter ed.ba1708703000h@ren1708703000xielg1708703000

Zum Kreis der eingeladenen Expertinnen und Experten gehören:

Katherine Faull, Bucknell University, Department of German Studies, Lewisburg/PA
Jacqueline Van Gent, University of Western Australia, Perth/Australia
Katharine Gerbner, University of Minnesota, Minneapolis/MN
Charles Parker, Saint Louis University, Department of History, St. Louis/MO
Erin Rowe, John Hopkins University, Department of History, Baltimore/MD
Merry Wiesner-Hanks, University of Wisconsin-Milwaukee/WI
Ines Zupanov, Centre d’Etudes de l’Inde et de l’Asie du Sud, Paris/France

Zum DFG-Netzwerk gehören:

Nadine Amsler, University of Basel/Switzerland
Jessica Cronshagen, University of Oldenburg/Germany
Kelly Kaelin, University of Southern Indiana/IN
Renate Dürr, University of Tübingen/Germany
Ulrike Gleixner, Herzog August Bibliothek, Technical University Berlin/Germany
Sünne Juterczenka, University of Rostock/Germany
Heike Liebau, Leibniz-Zentrum Moderner Orient, Berlin/Germany
Simon Siemianowski, University of Tübingen/Germany
Ulrike Strasser, UC San Diego/CA
Steffen Zierholz, University of Tübingen/Germany