15.08.2023

Der Workshop findet am Freitag, 15. September 2023, von 15 bis 17:30 Uhr im Zeughaus statt und ist für alle Teilnehmenden kostenfrei.

 

„Weiße Mensuralnotation“ bezeichnet die schriftliche Aufzeichnung der mehrstimmigen Musik des 15. und 16. Jahrhunderts. „Weiß“ ist sie, da die meisten Notenköpfe nur in Umrissen gezeichnet wurden und innen weiß wie die Schreibunterlage sind. Ein besonders prächtiges Beispiel für diese Notation ist das 1520 entstandene Wolfenbütteler Chorbuch des bayerischen Kurfürsten Wilhelm IV. Dieses an der HAB aufbewahrte Unikat enthält eine Sammlung bedeutender Renaissance-Kompositionen für den Gottesdienst. u.a. von Josquin Desprez.

Das Programm des Workshops bietet neben einer Einführung in die Geschichte der HAB und des Chorbuchs von Wilhelm IV. eine allgemeine Einführung in die weiße Mensuralnotation. Der abschließende Höhepunkt besteht im gemeinsamen Musizieren historischer Musikstücke.

Capella de la Torre ist eines der weltweit führenden Ensembles für Bläsermusik der frühen Neuzeit. Innerhalb Deutschlands erhielt das Ensemble bereits mehrfach Auszeichnungen für ihre verschiedenen Aufnahmen und Arbeiten.

Die Veranstaltung wird durch die Förderung des Niedersächsischen Ministeriums für Wissenschaft und Kultur, der Stiftung Braunschweiger Kulturbesitz sowie der Stiftung Niedersachsen ermöglicht.

 

Weitere Informationen unter www.hab.de

Eintritt: frei!

Beginn: 15 Uhr

Eine Anmeldung per E-Mail an ed.ba1718878565h@grp1718878565rutlu1718878565k1718878565 oder telefonisch unter 05331/808-203 ist wegen des beschränkten Platzangebots unbedingt erforderlich.

 

Bild: Capella de la Torre. © Anna-Kristina Bauer