Dr. Günther Findel-Stiftung:

Förderung der Wissenschaften durch die Gewährung von Stipendien an akademische Nachwuchskräfte, die während der Förderdauer die Herzog August Bibliothek zum Mittelpunkt ihrer Forschungsaufgabe machen.

Dem Kuratorium gehören an: Professor Dr. Peter Burschel (Wolfenbüttel); Professor Dr. Alexander Košenina (Hannover); Florian Rehm (Wolfenbüttel); Professor Dr. Thomas Scharff (Braunschweig); Professor Dr. Ulrich Johannes Schneider (Berlin); York Steifensand (Braunschweig); Prof. Dr. Anita Traninger (Berlin); Ehrenmitglied: Dr. Sabine Solf (Wolfenbüttel).

Das Kuratorium wird durch einen Auswahlausschuss beraten: Dr. Elizabeth Harding (Wolfenbüttel); als Vorsitzender, Professor Dr. Alexander Košenina (Hannover); Professor Dr. Thomas Scharff (Braunschweig); Prof. Dr. Anita Traninger (Berlin).


Rolf und Ursula Schneider-Stiftung:

Förderung der Geschichtswissenschaften durch die Gewährung von Stipendien an akademische Nachwuchskräfte, die während der Förderungsdauer die Herzog August Bibliothek zum Mittelpunkt ihrer Forschungsaufgabe machen.

Dem Kuratorium gehören an: Professor Dr. Peter Burschel (Wolfenbüttel); Professor Dr. Alexander Košenina (Hannover); Florian Rehm (Wolfenbüttel); Professor Dr. Thomas Scharff (Braunschweig); Professor Dr. Ulrich Johannes Schneider (Berlin); York Steifensand (Braunschweig); Prof. Dr. Anita Traninger (Berlin); Ehrenmitglied: Dr. Sabine Solf (Wolfenbüttel).

Das Kuratorium wird durch einen Auswahlausschuss beraten: Dr. Elizabeth Harding (Wolfenbüttel); als Vorsitzender, Professor Dr. Alexander Košenina (Hannover); Professor Dr. Thomas Scharff (Braunschweig); Prof. Dr. Anita Traninger (Berlin).


Van Runset-Stiftung:

Förderung der Aufklärungsforschung an der Herzog August Bibliothek unter besonderer Berücksichtigung der französischen Aufklärung.

Dem Kuratorium gehören an: Dr. Gabriele Ball (Göttingen); Professor Dr. Peter Burschel (Wolfenbüttel); Dr. Petra Feuerstein-Herz (Braunschweig); Stefan Riecher (Braunschweig); Professor Dr. Ulrich Johannes Schneider (Berlin).


Familie Wittchow-Aschoff-Stiftung:

finanzielle Unterstützung der Herzog August Bibliothek beim Ankauf, der Rekonstruktion und der Erhaltung alter und kostbarer Bücher und Landkarten.

Dem Vorstand der Stiftung gehören an: Professor Dr. Peter Burschel (Wolfenbüttel); Sarah Janke (Wolfenbüttel);  Stefan Riecher (Braunschweig); Professor Dr. Ulrich Johannes Schneider (Berlin).


Anneliese Speith-Stiftung:

Förderung des Erhalts der kostbaren Buch- und Handschriftenbestände.

Dem Vorstand der Stiftung gehören an: Professor Dr. Peter Burschel (Wolfenbüttel); Dr. Christian Heitzmann (Wolfenbüttel); Stefan Riecher (Braunschweig); Professor Dr. Ulrich Johannes Schneider (Berlin).


Dauer-Gedächtnis-Stiftung:

Förderung von Gedächtniskonzerten, deren musikalisches Repertoire vor 1914 komponiert wurde.

Dem Kuratorium gehören an: Professor Dr. Peter Burschel (Wolfenbüttel); Antje Dauer (Braunschweig); Christopher Dauer (Eslohe); Sarah Janke (Wolfenbüttel); Professor Dr. Ulrich Johannes Schneider (Berlin).


Weitere Unterstützung erfährt die Bibliothek durch ihre Freundeskreise:

 

Gesellschaft der Freunde der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel e. V. (GdF):

Seit mehr als 50 Jahren unterstützt und begleitet die Gesellschaft der Freunde die Herzog August Bibliothek.

Im Mai 1971 gegründet hat dieser Freundeskreis derzeit 575 Mitglieder in Deutschland und der Welt.
Die Gesellschaft hat sich zur Aufgabe gemacht, die Herzog August Bibliothek zur fördern: bei wissenschaftlichen Veranstaltungen, bei der finanziellen Unterstützung zum Erwerb und für die Erhaltung kostbarer Werke.

Ein weiterer Schwerpunkt liegt bei der Unterstützung des internationalen Stipendiatenprogramms. Die GdF unterhält das Anna-Vorwerk-Haus, das den Gästen Arbeitszimmer bietet und den administrativen und geselligen Fokus des Stipendienprogramms bildet.

Ferner ist es das Ziel der Gesellschaft, eine breite Öffentlichkeit an die Schätze der Herzog August Bibliothek heranzuführen. Sie ist Veranstalter von Konzerten, Lesungen und Vorträgen.

Mehr Informationen zur GdF finden Sie hier.

 

American Friends of the Herzog August Bibliothek:

The aim of the society is to support the work of the library and encourage use of its resources, especially among early career researchers from the US. The IRS requires the group to aid the HAB by spending the money gathered through memberships and gifts on the library's behalf in the United States.

Membership: Annual board meetings of the AFHAB take place during the Sixteenth Century Studies Conference (SCSC) in the fall or the Renaissance Society of America (RSA) conference in the spring. Comments and suggestions are invited at any time. Annual membership dues are $50, though larger gifts are also welcome and very gratefully received. All memberships and gifts are fully tax-deductible and should be sent to American Friends of the HAB, Prof. Dr. Sigrun Haude, University of Cincinnati, Dept. of History, 360 Arts and Sciences Hall, Cincinnati, OH 45220, USA using our membership form. Apart from the tax credit, benefits to members include: regular information about the library, its facilities, and a 25% reduction in price on most of the HAB’s scholarly publications as well as information about AFHAB sponsored sessions at SCSC or RSA. We hope that many more American scholars and visitors to the library will become members of this society and give their support to the important work that the collections of the HAB make possible. For any questions or comments, please contact the AFHAB president, Prof. Dr. Marjorie (Beth) Plummer: ude.a1708989637nozir1708989637a@rem1708989637mulpe1708989637m1708989637.

In the download area on the right (see above) you can find several relevant documents from the society.


Zusammen mit den Stiftungen bietet die Herzog August Bibliothek für Doktorand*innen verschiedene Fördermöglichkeiten für die wissenschaftliche Arbeit mit den Bibliotheksbeständen an. Mehr...