Ein Brief, den Giordano Bruno 1589 verfasste und den die Herzog August Bibliothek aufbewahrt, wurde zum Ausgangspunkt des mit dem Künstlerbuchpreis des Jahres 2020 ausgezeichneten Projekts von Ulrike Stoltz.

Im Laufe eines Jahres erschuf die Typografin und Buchkünstlerin ein Kaleidoskop aus Texten und Bildern, das sich dem Philosophen Giordano Bruno aus unterschiedlichsten Perspektiven nähert und verschiedensten Resonanzen nachspürt. Das Künstlerbuch, das sie für den Künstlerbuchpreis der Herzog August Bibliothek und der Curt Mast Jägermeister-Stiftung 2020 anfertigte, trägt den Titel „Caro Giordano. Resonanzen & Gestrüpp“.

In der Ausstellung zum prämierten Projekt werden neben dem Künstlerbuch Caro Giordano frühere Werke der Künstlerin gezeigt, in denen sie sich bereits mit Giordano Bruno beschäftigt hat. Außerdem beinhaltet die Ausstellung bildnerische Arbeiten, die im Laufe des letzten Jahres parallel zum Buch entstanden sind, sowie zahlreiche Skizzenbücher, die die Projektentwicklung bis hin zum fertigen Künstlerbuch zeigen.

Ulrike Stoltz ist Typografin und Buchkünstlerin, aber auch Wegbereiterin und Vermittlerin des Genres Künstlerbuch. Seit über dreißig Jahren ist sie in der Künstlergemeinschaft <usus> aktiv, deren Künstlerbücher 2016 in der Ausstellung buch. räume. sprach. bilder. 30 Jahre Zusammenarbeit. ‹usus›. Uta Schneider & Ulrike Stoltz in der Herzog August Bibliothek gezeigt wurden. Bis 2018 war Ulrike Stoltz Professorin für Typografie an der Hochschule für Bildende Künste in Braunschweig.

© Abbildungen: Ulrike Stoltz

Veranstaltungen

Donnerstag, 09. September 2021, 18:15 Uhr: Preisverleihung und Präsentation des Künstlerbuchs. Eine Aufnahme der Veranstaltung ist auf dem Youtube Kanal der HAB abrufbar: bit.ly/3Caon4w